Vitamine in

Die Vitamine in

Diese Vitamine regulieren den Stoffwechsel und werden dabei verzehrt. In der Presse wird immer wieder vor der Einnahme von Vitaminen gewarnt. Nutzen die zusätzlichen Vitamine und Zusatzstoffe wirklich dem menschlichen Körper? Auf dieser Seite finden Sie lokale Nachrichten und ausführliche Berichte über Vitamine aus Hartberg-Fürstenfeld. Nahezu alle Vitamine sind Wirkstoffe in der Hautpflege.

Nährwerttabelle

Manche sind pflaumengroß, andere wiegen bis zu zwei Kilogramm. Je nach Rebsorte variiert die Hautfarbe der Frucht von gruen bis zu gelb, von oranger bis zu ocker. Der Farbton der Haut gibt daher nicht notwendigerweise Aufschluss über die Ausreifung. Die grünen Obstsorten können auch gereift sein. Der Tastsinn und Geruchssinn helfen also beim Mangokauf: Eine ausgereifte Frucht gibt auf Knopfdruck nach und verströmt aromatisch-fruchtige Noten.

Hartfrüchte werden bei Raumtemperatur in wenigen Tagen reif. Abhängig von der Rebsorte und dem Grad der Reife haben einige Obstsorten aufgrund ihres Terpentingehaltes einen Seifengeschmack. Mangofrüchte gehören zu den Obstsorten, die am meisten Vitamine und Beta-Carotin haben. Schon 100 g Mandeln bedecken den täglichen Bedarf an Beta-Carotin und fördern die Funktionen von Gesicht, Auge und Mukosa.

Es enthält auch viele B-Vitamine, viel Vitamine E und folglich mehr.

Was für Vitamine sind in Orangen?

Unter keinem Christbaum darf der Geruch von Orange und Orange fehlen. Natürlich darf er nicht untergehen. Die köstlichen Citrusfrüchte haben nicht nur einen angenehmen Beigeschmack, sondern vor allem viele Vitamine und Mineralien. Besonders das immunstärkende Vitamine in den Früchten sind reichhaltig und schützen so vor Erkältungskrankheiten, was besonders im Sommer von Vorteil ist.

Der Orangenanbau kam vermutlich im I. Jh. nach Mitteleuropa und wurde dann in vielen Gartenanlagen betrieben. Der Orangenbaum mit seinen wunderschönen schwarzen Laubblättern und hellen Beeren ist nicht nur wegen seiner Frucht populär, sondern bietet auch herrlich wohlriechende Orangenblüte und ist daher auch ideal als Schmuckpflanze geeignet.

Der Orangensaft enthält viele Vitamine und Mineralien. Von besonderer Bedeutung ist jedoch der höhere Vitamin-C-Gehalt. Bei hohem Vitamingehalt liefern 100 g Apfelsine bereits mehr als die Haelfte des Tagesbedarfes an Vitaminen. Ein mittelgroßer Orangensaft pro Tag reicht somit für den kompletten täglichen Bedarf von rund 80 Milligramm und sorgt für eine optimale Vorbeugung gegen Erkältungen und für den Abwehrmechanismus.

Außerdem sind sie sehr kali- und magnesiumreich und die Borke enthält hochwertiges Pestizid, das den Cholesteringehalt senkt. So wie viele Vitamine ist auch Orangenvitamin sensibel gegenüber Wärme, Wind und Wetter. Wenn Sie also Ihrem Organismus so viel wie möglich von den orangefarbenen Vitaminen geben wollen, sollten Sie die schälen.

In der folgenden Liste finden Sie eine Übersicht* der Hauptnährwerte in oranger Farbe pro 100 g. Optimal ist auch frischer ausgepresster Saft - aber nur, wenn er sofort konsumiert wird. Andernfalls gehen einige der kostbaren Vitamine unter. Dank ihres niedrigen Kaloriengehalts sind sie auch für die Ernährung geeignet und eignen sich hervorragend als Snack für den figurbewussten Kenner.

Neben Pektinen enthält die Orangenschale viele aromatische Substanzen, die häufig für Nachtische und Nachspeisen verwendet werden. Auch die ausgetrocknete Haut ist in Fruchtmischungen und Teeenthält.

Mehr zum Thema