Wandern Proviant

Tourenverpflegung

Vorkehrungen beim Wandern ist eine der beliebtesten Sportarten und für jedes Alter geeignet. Mit den richtigen Vorkehrungen wird Outdoor-Aktivitäten zu einem schönen Picknick. Du brauchst Proviant zum Wandern und weißt nicht genau, was du einpacken sollst? Die Verpflegung muss in Norwegen mit eigenem Essen oder Proviant aus den Hütten gedeckt werden. Rezepte und Ideen für die besten Snacks für Ihre Wanderung finden Sie hier.

Einblick in die Tupperware-Box: Tips zum Essen für die Wanderer

Nirgends schmecken die Speisen so gut wie nach einer beschwerlichen Gipfelbesteigung oder einem ausgedehnten Zelttag. In eine Tupperware Box (oder in meinem Falle eine Edelstahlbox) zu greifen, ist oft die schönste Auszeichnung, die man sich an einem solchen Tag erhoffen kann. Aber vergiss nicht, dass dieser Grip nicht nur gut für den Geist, sondern auch für den Organismus ist und erschöpfte Vorkommen auffüllt.

Wenigstens, wenn es um deinen eigenen Leib geht. Je nach Tour leistet sie über einen längeren Zeitabschnitt viel harte Arbeit. Vor allem, weil die korrekte Diät vor und während der Tour entscheidend darüber entscheidet, ob man den Berg erreichen oder auf halbem Weg zurückkehren muss. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie bei der Gestaltung Ihrer Wandervorräte beachten sollten.

Bei einem Kauf über einen dieser beiden Verweise bekomme ich eine kleine Kommission, ohne dass Sie mehr ausgeben. Jedenfalls kulinarisch gesehen startet die Wanderung nicht auf dem Weg, sondern am Vorabend! Besonders wenn Sie eine lange, beschwerliche Reise vor sich haben, sollten Sie hier eine kohlehydratreiche Kost einnehmen, um Ihre Energiereserven zu befüllen.

Verpassen Sie auch das Fruehstueck nicht, auch wenn Sie die Tour sehr frueh beginnen. Das hochwertige Müesli mit frischen Früchten ist leicht bekömmlich, spendet nachhaltig Kraft und entlastet den Organismus nicht mit dem Fett. Einfaches Kohlenhydrat, wie es in Dextrose vorkommt, liefert besonders rasch die benötigte Menge an Strom, verdunstet aber auch zügig.

Lieber sind die so genannten komplizierten Kohlehydrate, deren Kraft etwas langsam im Organismus eintrifft, dann aber auch lange dort verbleibt und man nicht direkt in das nächstgelegene Hungersloch fällt. Das ist es, was Sie für den Langzeitstress einer Tour brauchen. Aus diesem Grund sollten Sie für Ihre Ernährung vollwertiges Brot oder andere Vollkornprodukte verwenden.

Früchte in jeder Art sind ein sehr guter Wanderbegleiter. Vor allem auf die Banane schwör ich hier, denn sie gibt eindeutig mehr Kraft als z.B. ein Äpfel und hat zugleich relativ viel Magnesiums, was der Wadenmuskulatur gut tut und Wadenkrämpfe verhindert. Entgegen der weit verbreiteten Ansicht hat sie in der Tat nichts eingebüßt.

Sie sollten aber neben frischen Früchten auch einige getrocknete Früchte wie z. B. Marillen oder Datteln dabei haben. Sie beinhalten eine relativ große Menge an Mineralien und regenerieren schnell das durch die Anstrengungen und das Schweißen erschöpfte Gedächtnis. Der Alleskönner in Sachen Wandernahrung: der Cerealienriegel!

Bei uns finden Sie alles, was Sie zum Wandern brauchen. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Sie qualitativ hochstehende Cerealienriegel einkaufen. Ein einzelner Cerealienriegel kann so viel wie ein ganzes Paket der anderen Art koste, aber man bekommt etwas davon. Sie können aber auch selbst Cerealienriegel herstellen.

Sonst macht der gute und gute ältere trail-mix das Gleiche. Die Abkühlung des Körpers erfolgt im kalten und kalten Zustand. So wird die Erholung am Gipfel, auf die man sich so sehr freute, oder auch die Wanderung dazwischen zu einem viel zu kleinen Genuss.

Eine gut dämmende Wasserflasche im Gepäck ist aber nicht nur für den winterlichen Gebrauch sehr nützlich! Wenn es heiß ist, bleibt es angenehm kühl. Aber nicht nur, sondern vor allem an kühlen Tagen habe ich immer einen oder zwei Lollis in der Tasche, denn mein Nacken ist in Verbindung mit der starken Atmung während der Belastung rasch sensibel für die Eiskälte.

Aber auch die oft mit Bonbons ausgekleideten Wege, weil sie viel zu leicht aus der Tüte fallen, werden geschont. Zu guter Letzt: Getränk, Getränk, Getränk, Getränk, Getränk.... man kann es nicht oft genug erwähnen! Weil das ausreichende Maß an Alkohol auf einer Wanderung unerlässlich ist. Wenn man schwitzt, geht dem Organismus Feuchtigkeit und Elektrolyten verloren - und diese müssen wiederhergestellt werden.

Vor allem, wenn Sie einer der wenigen berüchtigten Trinker sind, sollten Sie auf jeden Fall über den Kauf einer Blase nachgedacht haben! Die Trinkschläuche am Schulterriemen des Rucksackes haben eine bestimmte Funktion und Sie müssen Ihren Rücken nicht ablegen oder in die Hosentasche zurückgreifen, um zu saufen. Übrigens, viel zu saufen ist nicht nur im Hochsommer eine Selbstverständlichkeit!

Sogar im Sommer braucht man beim Wandern viel Flüssigkeit, was oft nicht so auffällt wie bei warmem Wetter. Haben Sie noch andere Tips für leckeres, gesundes, praktisches (....) Essen?

Mehr zum Thema