Was Bringen Nahrungsergänzungsmittel

Welche Vorteile haben Nahrungsergänzungsmittel?

Sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll? Wie ich höre, sind sie alle nutzlos. Was meinst du? Welche zusätzlichen Vitamine bringen - und was nicht. Was bringen sie wirklich?

Die Palette der Nahrungsergänzungsmittel ist mittlerweile enorm.

Zu den Nahrungsmitteln gehören unter anderem folgende Produkte

Zahlreiche Konsumenten setzen auf synthetische Vitamine. Aber das ist normalerweise nutzlos. Über eine Mrd. EUR pro Jahr gibt der Konsument für Nahrungsergänzungsmittel (NEM) aus - und die meisten deutschen Bürger sind hinreichend mit Nahrungsergänzungsmitteln versorg. Dies berichtet der Verbraucherschutzbund. Allerdings weisen die Verbraucherzentren darauf hin, dass die Tabletten und Puder in der Regel unwirksam und teilweise gar schädlich sind.

Gemäß der Nahrungsergänzungsverordnung (NEMV) ist es "ein Nährstoffkonzentrat oder andere Stoffe mit ernährungsphysiologischer oder gesundheitlicher Auswirkung, allein oder in Zusammensetzung", das "zum Verzehr in dosierten Kleinmengen in den Handel kommt". Nahrungsergänzungen können für manche Menschen Sinn machen, wie z.B. für Veganerinnen. So ist seit langem bekannt, dass zum Beispiel weitere Dosen von Beta-Carotin die Entwicklung von Bronchialkrebs bei Raucherinnen und Raucher fördern können.

Ein Überschuss an Einzelnährstoffen kann die Absorption anderer Inhaltsstoffe, z.B. Zn, Pflanzensterole und fettlöslicher Vitaminpräparate (A, E, B, K) inhibieren. Diejenigen, die sich gesünder ernähren, benötigen in der Regel keine Nahrungsergänzungsmittel. Mit dem neuen Internet-Portal www.klartext-nahrungsergaenzung.de werden die Konsumenten über das Unternehmen auf dem Laufenden gehalten. Der Verbraucherschutzbund wird vom Lebensministerium mitfinanziert.

Darüber hinaus können hier Reklamationen zu bestimmten Produkten angezeigt und Marktkontrollen abgefragt werden, zum Beispiel zu Superfood-Smoothies oder Schlankheitsprodukten aus dem Intranet.

Welche Vorteile haben Nahrungsergänzungsmittel?

Aber ist es wirklich nötig, Nahrungsergänzungsmittel jeden Tag zu verschlucken? Was bringen sie wirklich? In einer Studie von 450.000 Personen wurde festgestellt, dass sich durch die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln keine gesundheitsfördernden Effekte ergeben. Nur wenn der Organismus außergewöhnlichen Situationen wie z. B. während der Trächtigkeit oder besonderen Ernährungszuständen unterworfen ist, wäre es sinnvoll, dem Organismus zusätzlich Vitaminpräparate in Tablettenform zur Verfügung zu stellen.

Die Nahrungsergänzung ist jedoch immer von der Diät abhängig. Schlussfolgerung: Nahrungsergänzungsmittel sind nur für Menschen geeignet, deren Ernährungsgewohnheiten, aus welchen Ursachen auch immer, unausgeglichen sind - einschließlich Ausdauersportlern, die einen höheren Eisens owie Magnesiumbedarf haben, aber auch für Menschen, die ein höheres kardiovaskuläres Krankheitsrisiko haben.

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte jedoch immer in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen, da auch eine Überdosis möglich ist. Zuviel Vitamine können zu Nierensteinen und Durchfällen führen. WITAMIN Ein wichtiger Faktor für: Das steigert den Bedarf: Trächtigkeit. Bestens versorgt: WITAMIN DE Wichtige Hinweise für: Täglicher Bedarf: 20µg. Das steigert den Bedarf: Bestens versorgt:

WITAMIN E Wichtige Hinweise für: Täglicher Bedarf: 12-15 Milligramm Was den Anspruch erhöht: Raucher, Leistungskampf. Bestens versorgt: WITAMIN G Wichtige Hinweise für: Täglicher Bedarf: 60-80µg. Das steigert den Bedarf: Längerer Einsatz von Anitbiotika. Bestens versorgt: WITAMIN B 1 Wichtige Hinweise für: Das steigert den Bedarf: Streß und Anspannung. Bestens versorgt: WITAMIN B 2 Wichtige Hinweise für:

Das steigert den Bedarf: Bestens versorgt: WITAMIN F3 Wichtige Hinweise für: Das steigert den Bedarf: Bestens versorgt: WITAMIN F5 Wichtige Informationen für: Das steigert den Bedarf: unausgewogene Nahrung. Bestens versorgt: WITAMIN G6 Wichtige Hinweise für: Das steigert den Bedarf: Bestens versorgt: WITAMIN G7 Wichtige Hinweise für: Täglicher Bedarf: 30-60µg. Das steigert den Bedarf: Raucher, hoher Alkoholgenuss.

Bestens gepflegt: Soja, Hefefeflocken, Linse. vitaminb11 ( "FOLIC ACID") Wichtige für: Täglicher Bedarf: 400µg. Das steigert das Bedürfnis: Trächtigkeit, Lust auf Kinder. Bestens geeignet: Blattspinat, Kleie, Tomate, Germ. WITAMIN G12 Wichtige Hinweise für: Täglicher Bedarf: 3µg. Das steigert den Bedarf: Vegetarier. Bestens versorgt: WITAMIN K Wichtige Hinweise für: Das steigert den Bedarf: Wiederholte Infektionen, Raucherei, Stress.

Bestens versorgt:

Mehr zum Thema