Was für Nahrungsergänzungsmittel gibt es

Welche Arten von Nahrungsergänzungsmitteln gibt es?

Bei der Auswahl und Einnahme geben wir Ihnen Tipps, was Sie beachten sollten. Abgesehen von Vitaminen und Mineralstoffen gibt es in Europa keine einheitlichen Listen für andere Stoffe, die noch nicht unter das Nahrungsergänzungsgesetz fallen. Wie kann man die eigene Gesundheit fördern? Die Nahrungsergänzungsmittel sind in verschiedenen Formen erhältlich.

Nahrungsergänzungsmittel: Was ist zu beachten?

Nahrungsergänzungen sind heute sehr oft erhältlich und für jeden Einsatzzweck gibt es ein passendes Beiwerk. Doch was ist eigentlich ein Nahrungsergänzungsmittel und können sich die Zubereitungen wirklich positiv auf die Gesundhei? Sind Nahrungsergänzungsmittel? Streng genommen sind Nahrungsergänzungsmittel keine Nahrungsmittel. Es handelt sich um spezielle Nahrungsmittel, die z. B. Mineralien, Nähr- und Vitalstoffe in hohen Dosen und Konzentrationen beinhalten.

Nahrungsergänzungsmittel sind, wie der Titel schon sagt, nur eine Nahrungsergänzung. Was gibt es für Ergänzungen? Inzwischen gibt es für die meisten Nähr- und Mineralstoffe und auch für die meisten Vitaminpräparate verschiedene Präparate wie z. B. Puder, Dragees, Puder und Dragees. Zum Beispiel das pulverförmige Produkt aus Vitaminen und Proteinen, Omega-3-Fettsäuren in Ölkapseln, Magnesittabletten oder Säften mit Bügeleisen. Hier finden Sie alles über die beiden beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel Kasein und Molkenprotein.

Was Nahrungsergänzungsmittel wirklich Sinn machen, steht in meinem Scheck. Nahrungsergänzungsmittel haben die gleiche Wirkung wie die natÃ?rlichen, im Körper vorhandenen Mineralien, und andere NÃ?hrstoffe. Bei Nahrungsergänzungen fehlt es jedoch an Beipackzetteln, die über Effekte, Interaktionen und unerwünschte Nebeneffekte informieren. Weil es sich zum Teil um künstliche Mineralien handeln und die Sauberkeit der Wirkstoffe nicht immer gewährleistet ist, sind Nebeneffekte zu erwarten.

Werden diese Fonds überwacht? Das Nahrungsergänzungsmittel wird nicht strikt überwacht. Sie müssen die Erzeugnisse nur registrieren, um sie zu vertreiben. In einer vom Internationalen Olympischen Comité (IOC) gesponserten und vom Biochemischen Institut für Sportwissenschaften der Universität zu Köln durchgeführten Untersuchung wurde beispielsweise festgestellt, dass 15 % der in 13 Staaten gekauften Nahrungsergänzungsmittel Schadstoffe wie anabole Steroide und Hormone enthalten.

Hierzulande waren 11% der getesteten Nahrungsergänzungsmittel für die verbotenen anabolen Steroide aussagekräftig. Nähere Auskünfte über die Untersuchung erteilt die Bundesanstalt für Sport und die Deutsche Sportuniversität Zuidersee. Vor kontaminierten Nahrungsergänzungen wird gewarnt und es werden Präparate aufgelistet, die vom Centrum für vorbeugende Doping-Forschung ( "ZePräDo") der Universität für Sport und Gesundheit erprobt wurden.

Welche Nahrungsergänzungsmittel ein geringes Risiko darstellen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Koelnerliste. Für wen sind Nahrungsergänzungsmittel geeignet? Wer jedoch aus verschiedenen GrÃ?nden nicht in der Lage ist, die empfohlenen NÃ?hrstoffzufuhr aufrechtzuerhalten, dem wird eine NahrungsergÃ?nzung empfohlen. Ein Nahrungsergänzungsmittel ist auch für Menschen mit einem erhöhten Nahrungsbedarf, wie z. B. Wettkampfsportler oder Kranken, nützlich.

Nach Angaben des Bundesinstituts für Risikobewertung nehmen etwa 30 % der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger regelmässig Nahrungsergänzungsmittel ein, obwohl dies in den meisten Ländern nicht erforderlich ist. Wenn Sie wissen wollen, ob Nahrungsergänzungsmittel für die Frau nützlich sind, schauen Sie hier! Welches Nahrungsergänzungsmittel ist empfehlenswert? Nahrungsergänzungsmittel sind im täglichen Leben in der Regel nicht erforderlich.

Wenn Sie nicht regelmässig und ausgiebig trainieren oder nicht genügend Nähr- und Mineralstoffe und Vitaminpräparate zu sich nehmen, z.B. aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Hier können Sie auf richtige Lebensmittelsiegel achten, zum Beispiel das Bio-Siegel oder das Gütesiegel der DAG. Noch weniger getestet werden Nahrungsergänzungsmittel aus dem In- und Ausland. 4.

Was ist bei der Einnahme von Nahrungsergänzungen zu beachten? Nahrungsergänzungen sind eine gute Wahl oder eine gute Möglichkeit für Menschen, die einen höheren Mineralstoff-, Vitamin- und ähnlichen Verbrauch haben, z.B. Wettkampfsportler. Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten können ihren Nahrungsbedarf auch mit Nahrungsergänzungen abdecken.

Auch interessant

Mehr zum Thema