Was ist Chlorella

Das ist Chlorella

Chlorella kann wie kaum eine andere Pflanze die Ausscheidung von Schwermetallen unterstützen. Wissenswertes über Chlorella-Algen: Die Chlorella ist eine mikroskopisch kleine Süßwasseralge, die in Asien besonders wichtig ist. Chlorella ist eine einzellige Alge. Die Chlorella ist wichtig für einen gesunden Körper und einen ausgewogenen Lebensstil.

Das ist Chlorella? Information

Chlorella ist eine der ersten in frischem Wasser vorkommenden Lebewesen, wo sie als Mikroalgen vorkommt. Mit bloßem Blick nicht sichtbar, hat er aber ungeahnte Fähigkeiten, die ihm geholfen haben, Jahrmillionen zu überstehen. Seine dunkelgrüne Färbung ist auf den außerordentlich hohen Chlorophyllgehalt zurückzuführen, der in keiner anderen Anlage nachgewiesen werden konnte.

Das Blattgrün kann unser Herz sauber, reich an Mineralien und lebensnotwendig halten. Vor allem unsere Haut kann von Chlorella leben, denn auch das Blattgrün hat eine entgiftende Wirkung und kann unsere Körperzellen vor Toxinen bewahren. Auch für alle anderen Zelltypen erfüllt das Blatt diese Aufgabe. Es wird auch über die enorme antioxidative Wirkung von Chlorella gesprochen, da das Blattgrün den Organismus vor den Wirkungen der sogenannten freien Radikalen schützt.

In Chlorella fehlt es auch nicht an Calcium, Magnesiums, Kaliums, Natriums und Spurengasen wie z. B. Eisens, Zinks, Mangans, Kupfers und Selens. Die Mikroalgen kommen im Süsswasser vor, so dass ihr Jodgehalt niedrig ist, was besonders für Menschen mit Hyperthyreose von großem Nutzen sein kann. In Chlorella sind mehr als 30 verschiedene Arten von Speisefettsäuren enthalten, von denen jeweils ein Drittel aus gesunden, ungesättigte und ungesättigte Speisefettsäuren besteht.

Auch die Zellwände von Chlorella haben einen Vorteil für den Menschen. Weil sich alle diese Bestandteile in Chlorella optimal aufeinander abstimmen, steigt auch ihre Wirkung. Mit unserer Grünen Magie können Sie von jedem einzelnen Inhaltsstoff mehr Vorteile haben, als wenn Sie ihn individuell verzehren.

Die Zellwände müssen vor der Weiterverarbeitung sanft abgebaut werden, damit alle wichtigen Nähr- und Lebenssubstanzen vom Menschen resorbiert werden können. Chlorella ist, wie bereits gesagt, eine sehr robuste Lebewesensform und die drei kräftigen Algenschichten können von uns in der Regel nicht verdaulich gemacht werden.

Sind Chlorella und Chlorella identisch?

Sind Chlorella und Chlorella identisch? Als Entgiftungs- und Reinigungsmittel hat sich die Microalge Chlorella einen guten Ruf erworben. Die Chlorella wird als das wirksamste Mittel zur Beseitigung von Quecksilber, z.B. nach der Beseitigung von Amalgamfüllung, angesehen. Chlorella verbindet auch Schädlingsbekämpfungsmittel, Lösemittel und andere Toxine, die über die Umgebung in den Körper eindringen.

Die Entgiftungsfähigkeit von Chlorella-Algen ist erwiesen (1,2,3). In itai-itai Krankheit, eine chronische Kadmiumvergiftung, wurde die Kadmiumausscheidung durch die Aufnahme von Chlorella bis zu 7 mal erhöht (4). Tierversuche an der Ratte haben außerdem gezeigt, dass die beiden Toxine Dioxin und Chlordecon durch die Beimischung von Chlorella zum Tierfutter schneller im Hocker abgesondert wurden (5.6).

Es hat sich auch herausgestellt, dass die Quecksilberausscheidung beim Menschen durch die Einnahme von Chlorella zunimmt ((7). Chlorella ist auch eine ausgezeichnete Ergänzung zur Nahrung. Die Chlorella ist zu etwa 60 % aus pflanzlichen Proteinen, darunter alle zehn für den Menschen lebenswichtigen Säuren, aufgebaut und hat mehr Chlorophyll als jede andere bisher getestete Pflanzenart.

Das Blattgrün ist für die Bildung von Blut bedeutsam und trägt dazu bei, Schwermetalle und andere Giftstoffe durch seine Komponente an Porphyrine zu binden. Das Besondere an Chlorella-Algen ist auch der nachweislich höhere Gehalt an B12 Dieses unter anderem für das Nerven-System bedeutsame Vitamingehalt kommt sonst nahezu ausschliesslich in Tierprodukten vor oder die B12-Vitamine anderer Anlagen erweisen sich sehr oft als sogen.

Bei Chlorella ist das echte Vitamingehalt in wissenschaftlichen Untersuchungen nachweisbar. Chlorella ist auch sehr stark an Beta-Carotin, dem Vorläufer von Vitaminen A, das für unsere Augen, unsere Augen und unsere Augen von Bedeutung ist und als wirksames Antioxidationsmittel gegen die freien Radikalen fungiert. Mit nur 3 g Chlorella, das sind 12 Pellets à 400 mg, können 91% der täglichen Dosis an Vitaminen A, 17% des Eisenbedarfs und 240% der täglichen Dosis an Vitaminen B1 und B2 gedeckt werden!

Aber ist Chlorella dasselbe wie Chlorella? Wenn man Chlorella erforscht, gibt es immer zwei Namen: Die Chlorella vulgaris und die Chlorella pyrenoidosa. zur Gruppe der Chlorella-Algen gehören diverse grüne Alge mit kleinen kugelförmigen Zonen. Allerdings sind die verschiedenen Spezies so gleich, dass es sehr schwierig ist, sie zu unterscheiden.

Bei der Chlorella haben die verschiedenen Spezies keine artenspezifischen Morphologien. Die Größe und Form der Zellen sowie die Zusammenstellung der verschiedenen Speicherstoffe und Nebenprodukte der Chlorella-Algen ändern sich je nach Lebensalter, Nährstoffversorgung und anderen Umwelteinflüssen. Neue Erkenntnisse in der Biochemie und Molekularbiologie haben es erst in den vergangenen Jahren ermöglicht, Chlorella-Arten präziser zu unterteilen.

Wichtigstes Resultat ist, dass die bisher als Chlorella-pyrenoidosa bekannte Subgruppe keine eigene Spezies ist, sondern aus verschiedenen Stämmen anderer bereits bekannten Chlorella-Arten besteht, nämlich Chlorella vulgaris, Chlorella sorokiniana und Chlorella fusca v. vacuum. Die Chlorella ist weg?

Im Jahr 2004 wurde daher der Ausdruck Chlorella-pyrenoidosa aufgehoben und der Vereinfachung halber der Chlorella-ulgaris zugeordnet. Dies ist jedoch nicht ganz richtig, da ein Teil dessen, was früher als Chlorella-Pyrenoidose bekannt war, ein Karotinoid namens Sporopollenin aufbaut. Zudem ist Chlorella Vulgaris nicht ganz so proteinhaltig wie Chlorella Pyrenoidosa.

Sie werden aus Differenzierungsgründen nach wie vor als Chlorella Pyrenoidosa bezeichnet. Dr. Klinghardt bringt den Gegensatz zwischen den beiden Algearten wie folgt zum Ausdruck: "Wir setzen in der ANK (Amalgam-Drainage nach Klinghardt) zwei Algenarten ein: Die Chlorella und die Chlorella vulgaris. Letzteres hat eine besser verträgliche Zellenwand und ist in der Regel besser verträglich, allerdings fehlen der Zellenwand Sporopollenin, eine für die Schadstoffbindung bedeutende Komponente.

Wird Chlorella zur Entgiftung verwendet, ist C. pyrenoidosa besser (wenn verträglich), wenn wir Chlorella als Grundnahrungsmittel und Vitaminquellen verwenden, ist es besser für uns selbst. Das Protein und Peptid-Extrakt von C. Perenoidosa wird CGF (Chlorella Growth Factor) genannt, das von C. Vegi...CVE. Dies bedeutet im Klartext, dass es den Ausdruck Chlorella pyrenoidosa nicht mehr gibt, obwohl es zwischen den verschiedenen Chlorella-Arten Differenzen gibt.

Daher ist es sinnvoll, weiter zwischen Chlorella vulgaris und Chlorella pyrenoidosa zu differenzieren. Welche Chlorella-Algen wann? Die Chlorella Vulgaris ist aufgrund ihrer leicht verdaubaren Zellwände generell besser verträglich und eignet sich daher sehr gut als natürliches Nahrungsergänzungsmittel. Die Chlorella-pyrenoidosa dagegen ist wegen der Vielschichtigkeit ihrer Zellwände (Verdauungsstörungen) oft weniger gut verträglich, beinhaltet aber Sporopollenin, eine wichtige Substanz für die Schadstoffbindung, die diese Algen besonders für die Ausscheidung von Toxinen attraktiv macht.

Auch interessant

Mehr zum Thema