Was macht Creatin Monohydrat

Das macht Kreatin-Monohydrat

Kreatin speichert Wasser im Muskel und sorgt so für mehr Muskelhärte, was uns stärker macht. Am bekanntesten und wahrscheinlich reinsten ist Kreatinmonohydrat. Kreatinmonohydrat enthält als einzige Zutat reines Kreatinmonohydrat und ist völlig geschmacksneutral, wobei sich in den meisten Fällen ein Kreatinmonohydrat als die sinnvollste Form erwiesen hat. Zec+ Creatin Monohydrat ist eine tägliche Nahrungsergänzung, die Ihnen ein leichtes Sättigungsgefühl verleiht.

Kreatin Monohydrat | Kreatin Pulver bestellen

Zec+ Creatin Monohydrat ist ein Ergänzungsmittel, das einmal als Shake täglich und ein leichter Sättigungsgefühl hinterlässt konsumiert wurde. Creatin, auch bekannt unter der Bezeichnung Creatin, steigert die körperliche Leistungsfähigkeit durch schnelles Krafttraining im Kontext des kurzzeitigen intensiven Körpertrainings Betätigung. Die Substanz, die in unserem Geschäft als Monohydrat und Pulver erhältlich ist, wird im Körper in ATP (Adenosintriphosphat) umgerechnet.

Das Material kommt auch in Fleischerzeugnissen vor, jedoch lässt dabei das Gedächtnis im Körper niemals vollständig füllen füllen füllen und der täglichen Creatinbedarf nie abdecken vollständig, weshalb es vor allem bei starkem muskulärer Stress (Krafttraining) täglich 3g Creatin täglich empfiehlt. Durch das ZEC+ Kreatinpulver ist dies im Nu erledigt.

Creatin-Pulver übrigens arbeitet am wirkungsvollsten mit der explosiven Kraftentwicklung und im Kontext der kurzzeitigen intensiven physikalischen Betätigung. Creatinmonohydrat eignet sich daher besonders für Kraftsportler bei schnellem Krafttraining. Kreatinmonohydrat wird am besten nach dem Sport mit Kohlehydraten einnehmen. Empfehlenswert ist jedoch für diejenigen, die zum so genannten Non-Responder gehören und die bereits von Haus aus einen sehr hohen Kreativspiegel- und Wirkstoffgehalt haben und nicht mitnehmen können.

Selbst wenn Sie bereits auf einem sehr hohem Level trainieren, ist es besser, anstelle von Kreatinmonohydrat ein anderes Kreatinpräparat als Puder zu verwenden â zum Beispiel die Kreatin AKG oder den Kreatin HCL Shake.

Kreatin - Kreatin-Monohydrat

Wir haben uns bereits mit Kreatin im Allgemeinen, d.h. im Besonderen mit seinen Auswirkungen, an anderer Stelle auseinandersetzt. Jetzt wollen wir uns einem ganz speziellen Präparat widmen: Créapure® Creatin. Ein Monohydrat, das der Kreatinform des Körpers ähnelt, was den großen Vorzug hat, dass der Organismus es unmittelbar aufbereiten kann.

Créapure® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Fa. Trostberg, Oberbayern. Das heißt, dass nur ausgesuchte Produzenten oder Fachhändler die Handelsmarke Créapure® benutzen dürfen, und zwar nur dann, wenn Créapure® Creatin in ihrem jeweiligen Erzeugnis eingesetzt wird und zugleich eine behördliche Zulassung für die Benutzung des Namens erlangt wurde.

Andererseits, wenn ein Produzent oder Einzelhändler "Creapure Creatine" auf seine Büchse Kreatinpulver oder Kreatinkapseln ohne Genehmigung und ohne Verwendung dieses Markenrohstoffes aufschreibt. Wodurch zeichnet sich Kreapure® Creatin Monohydrat aus und wie unterscheiden es sich von anderen Kreatinpulvern?

Es gibt viele Lieferanten für Kreatinpulver und der Absatzmarkt ist manchmal nicht mehr zu managen. Kreatinpulver ist bekannt dafür, als Nahrungsergänzung verwendet zu werden, um die Kraft während des Trainings zu erhöhen oder beispielsweise den altersabhängigen Rückgang des Kreatinspiegels im Organismus zu stoppen. Qualitativ hochstehendes Kreatin, das nach anerkannten Herstellungsverfahren hergestellt, regelmässig im eigenen Haus getestet und ausgewertet wird, steht auf der Koelner List und wird auch heute noch in Deutschland und nicht in "billigeren" Ländern Osteuropas oder Asiens produziert, hat seinen Wert.

Im Gegenzug erhält der Verbraucher oder Athlet mit Créapure® Creatin ein absolut hochwertiges Produkt, das er sich nicht vorstellen kann, dass es nicht kontaminiert oder mit Bindemittel gedehnt ist. Das ist das Besondere und zugleich das entscheidende Differenzierungskriterium von Creapure®. AlzChem hat eine eigene Produktionsanlage zur Herstellung seines Kreatinpulvers Créapure® errichtet und fertigt hier nach strengen Qualitätsrichtlinien wie dem HACCP-Konzept und dem GMP-Standard.

Es ist auch vorstellbar, dass andere Kreatinhersteller ihrem Kreatinpulver gezielt unzulässige Substanzen zusetzen, um die Wirksamkeit des Produkts auf kurze Sicht zu erhöhen. AlzChem überprüft Créapure® Creatin mit Hochleistungs-Sensoren auf eventuelle Unreinheiten - Safety First. Anmerkung: Biomenta Kreapure® Kreatinpulver wird in unserem Namen von einem deutschem Produzenten in Flaschen gefüllt und dem Kreatinpulver werden diverse B-Vitamine zugesetzt, um den Energiestoffwechsel zu verbessern.

Der Produzent orientiert sich an der IFS-Norm für Nahrungsergänzungen und dem HACCP-Konzept und unterzieht sich daher auch einer ständigen Qualitätskontrolle. Weil wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Biomenta, selbst Krafttraining und Dreikampf machen, führt man in regelmässigen Intervallen Kreatin-Kuren durch und nimmt dann Kreatin in kleineren Dosen ein. Unsere Erfahrung mit der Creapure® -Familie ist durchweg positiv.

Und nein, wir behaupten das nicht, weil wir dafür bezahlt werden, sondern weil unsere guten Ergebnisse mit Kreapure® Creatine in anderen Gremien, Blogs oder Guides auftauchen. Die Tatsache, dass Créapure® der einzige Produzent von Kreatin in Deutschland ist und dass der Produzent über eine eigene Produktionsstätte verfügt und viel in sein Qualitätssicherung investierte, sagt viel darüber aus, dass es sich um ein wirklich hochqualitatives Erzeugnis handele.

Wir bringen unser Kreatin klassischerweise ca. 1-2 Std. vor den Übungseinheiten zu uns, versorgen uns mit genügend Kohlenhydraten und bringen dann unser Kräftigungstraining durch.

Auch interessant

Mehr zum Thema