Weihrauch Anwendung

Räucherstäbchen Applikation

Sie sollten immer Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie es innerlich anwenden. Seit jeher gilt Weihrauch als das beste Mittel zur Weihe, zum Segen, zur Reinigung und zum Schutz. Einsatz in der westlichen Medizin. Geschichtliche Anwendung und neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Räucherstäbchen: Ein Naturheilmittel im Trend: Millionen von Menschen leiden an chronischen Entzündungskrankheiten.

Weihrauchrauchöl mit außergewöhnlichen gesundheitlichen Vorteilen

Weihrauchöl wird als eines der wertvollsten und wertvollsten reinsten Ätherischen Öle erachtet. Räucherstäbchen wurden bereits im antiken Mesopotamien von Babylonier und Assyrer für kirchliche Feiern benutzt. Außerdem haben die Altägypter bereits Weihrauch als Parfum benutzt und die Weihrauchölsalben für eine wohltuende Wirkung auf die empfunden.

Räucheröl soll auch heute noch wohltuende und pflegende Wirkung haben, die die Verjüngung der Gesichtshaut und das Erscheinungsbild von "Unvollkommenheiten" vermindern kann. Weihrauch ist auch das Wissen weitergegeben worden, dass er die Zellfunktionen bei innerer Anwendung unterstützt und beim Einatmen oder im Diffuser das Gefühl von Ruhe, Erholung und Befriedigung auslösen kann.

Anwendung: Haben Sie Ihre Hand an einem Tag viel benutzt, z.B. nach einer langen Gärtnerei, tragen Sie das rein pflanzliche Räucheröl für eine erwärmende und besänftigende Pflege auf Ihre Hand auf. Das Räucheröl auftragen, um den möglichen Effekt der Reduzierung von Unreinheiten zu erzielen. Das Räucheröl wird auf die Fußsohle aufgebracht und kann das Gefühl der Erholung auslösen.

Ein oder zwei Tröpfchen in eine der Kapseln (Veggie-Kapseln) einnehmen, um mit dem alten Wissen, dass eine gute Zellfunktion wiederhergestellt wird. Dosis: Diffusion: Drei bis vier Tröpfchen in den Auslass. Innere Anwendung: Einen Tröpfchen in einem Wasserglas oder einen Tröpfchen reines ätherisches Weihrauchöl unmittelbar unter die Lasche mischen.

Anwendung: Ein bis zwei Tröpfchen auf die gewünschte Stelle geben. Zur Minimierung der Hautsensibilität mit doTERRA fraktioniertem Kokosnussöl auflösen.

Einsatz im Bereich der Westmedizin buchfrei

Produktinformation zu "Weihrauch - Einsatz in der Westmedizin " Blurb to "Weihrauch - Einsatz in der Westmedizin " Dieses Werk schildert auf faszinierende Art und Weise den Einsatz von Weihrauch als Heilmittel über Jahrtausende und nach dessen Vernachlässigung, seine Neuentdeckung als hoffnungsvolles Heilmittel. Prof. Dr. Hermann P.T. Ammon.

Im Mittelpunkt der Arbeiten von Prof. Dr. Ammon stehen vor allem die Pharmazie der Heilpflanzen und ihrer Inhaltsstoffe sowie die traditionelle indische Heilkunde ayurvedischer Herkunft. Prof. Dr. Ammon war maßgeblich an der Erforschung der Inhaltsstoffe des Weihrauchbuschs, der Boswelliasäure und ihrer pharmazeutischen Wirkung beteiligt. 2. Als Verfasser von zahlreichen Publikationen, Büchern und Rezensionen.

Außerdem ist Prof. Dr. Ammon Berater der Deutsche Vereinigung für Hygiene und Gesundheit und war von 1996 bis 1999 Vorsitzender der Arzneimittelgesellschaft und von 1994 bis 1995 Vorsitzender der Deutsche Diabetesgemeinschaft. Inhalt von "Räucherstäbchen - Anwendung in der Westmedizin".

Auch interessant

Mehr zum Thema