Weihrauch Entzündungshemmend

Räucherstäbchen Entzündungshemmend

Der Weihrauch und die Myrrhe stoppen es. Wie Weihrauch wirkt Kortison entzündungshemmend bei akuten und chronischen Entzündungen. Effekt: Aufgrund der enthaltenen Boswelliasäure wirkt Weihrauch stark entzündungshemmend und lindert zahlreiche Hautinfektionen. Eines der berühmtesten Räucherwerke ist der Weihrauch, der eine göttliche Verbindung zu den Völkern des Orients hat. Der Weihrauch hat analgetische (analgetische), beruhigende (beruhigende), entzündungshemmende, antimikrobielle, immunstimulierende und leberschützende Wirkung.

Weißduft - entzündungshemmend

Bereits in der Antike war das Räucherharz ein hoch geschätztes Heilmittel. Der älteste Beweis, dass Weihrauch auch zur Heilung von Krankheiten verwendet wurde, findet sich auf altägyptischen Tabletten und Papyrusröllchen. Die arabischen und griechisch-römischen Mediziner verwendeten Weihrauch zu Heilung. Die Traditionelle Chinesische Heilkunde (TCM) und die Ayurvedamedizin vertrauen auf die Heilwirkung des Kunstharzes.

Hildegard von Beckens Texte enthalten auch "Rezepte für die Anwendung von Weihrauch zu Heilzwecken". Es wird bei vielen Krankheiten verwendet, unter anderem bei rheumatischen Krankheiten, respiratorischen Krankheiten und auch bei der Therapie von äußeren Einflüssen. Räucherstäbchen sind seit einigen Jahren wieder in aller Munde. Es wirkt sich positiv auf Rheuma-Krankheiten, Muskeln, asthmatische Beschwerden und andere Hautkrankheiten wie Psoriasis und Neurodermitis aus.

Der Weihrauch hat analgetische und entzündungshemmende Wirkungen. Es gibt in Deutschland jedoch keine Weihrauchpräparate. Obwohl Räucherharz seit Tausenden von Jahren in der Humanmedizin verwendet wird, sind die bisher gemachten Untersuchungen für die Genehmigung in Deutschland nicht ausreichend. Um nicht auf die heilsame und schmerzlindernde Kraft des Räucherharzes zu verzichten, hilft Ihnen die Haug-Henseler Heilpraktik: Sie können sich selbst helfen:

Machen Sie Ihr eigenes Räucherharzöl. Wir beraten Sie, wie Sie das hocheffektive, schmerzstillende Räucheröl selbst zubereiten. Lerne, wie man das Räucherharz des Weihrauchbaums zu einem wertvollen Öl für dich und deine ganze Familie aufbereitet.

Pharmazeuten sind von Weihrauch überzeugt:

Eines der berühmtesten Räucherwerke ist der Weihrauch, der eine himmlische Verbundenheit für die Menschen des Orients hat. Aber auch in Europa wird Weihrauch vor allem zum Rauchen in der Kirche verwendet, aber auch seine effektive Heilkraft wird zunehmend geschätz. Räucherstäbchen - auch Olivenbaum oder Weihrauch oder Weihrauch oder Weihrauch oder Weihrauch bezeichnet - werden aus mehreren Balsamstrauchpflanzen (insbesondere Boswellia serrata) hergestellt.

Zerkleinertes Weihrauch mit gemischtem Honigextrakt wurde bereits im Papyrus Ebers (16. Jahrhundert v. Chr.), einem Leitfaden für Allgemeinmediziner, als Mittel erwähnt. Räucherstäbchen wurden in Ägypten für rituelle Handlungen und Mumifizierungen eingesetzt. Schon seit 5000 Jahren wird das Kunstharz in der Ayurveda-Medizin vor allem bei Entzündungen und Rheuma eingesetzt.

Modernste Laborverfahren belegen, dass die Wirkstoffe von Weihrauch Boswelliasäuren sind. Eine Entzündung wird im Organismus durch ein gewisses Entzündungsenzym (5-Lipoxygenase) ausgelöscht. Diese Enzyme verursachen die Ausbildung von Legionellen, die ihrerseits für die chronischen Entzündungsreaktionen zuständig sind. Gerade hier scheint die Boswelliasäure aus dem Räucherharz zu wirken, indem sie die Ausbildung der entzündungsauslösenden Leukotriene inhibiert.

Tests haben eine anti-entzündliche und anti-rheumatische Wirksamkeit gezeigt. Pharmazeuten sind von Weihrauch überzeugt: Ein namhafter Räucherspezialist ist der Ulmer Pharmazeut Hermann Ammon. Jahrzehntelang hat er an der Uni Tübingen an der Auswirkung von Weihrauch gearbeitet und kam zu dem Schluss, dass Weihrauch in rheumatisch entzündeten Bereichen "sanft und wirksam" ist.

Dr. Michael Ausserwinkler, Facharzt für Rheumatismus in Kärnten: "Die Medizin kennt seit Jahrzehnten, dass man mit Weihrauch Beschwerden der Gelenke lindern kann. Die Aktivsubstanz als Zellulosekapsel stört die Entstehung von entzündlichen Säuren und damit unmittelbar den Entzündungsprozess."

Mehr zum Thema