Weihrauch Kapseln bei ms

Räucherkapseln in ms

Räucherextrakt in Form von Kapseln. Neu ist, dass Weihrauch auch gegen Multiple Sklerose hilft. Die Kapseln mit Weihrauchextrakt helfen sogar bei Multipler Sklerose. Gehirntumoren oder Multiple Sklerose können die Symptome von Weihrauchpräparaten lindern. von Weihrauch bei Multipler Sklerose, da frühere Versuche hoffnungsvoll waren.

Räucherstäbchen reduzieren Entzündungsprozesse bei MS

Kürzlich veröffentlichte man in Deutschland die Resultate einer ersten Phase-II-Studie, in der die bereits bekannte entzündungshemmende Wirkung von Weihrauchextrakt auch die Aktivität der schubförmig remittierenden MS (Multiple Sklerose) beeinflusste. Bisher sind bei MS nur in Ausnahmefällen neben der symptomatischen Beschwerde- oder Nebenwirkungsbehandlung der verwendeten Medikamente Pflanzenheilmittel oder andere Heilverfahren eingesetzt worden.

Daran könnte sich durch die jüngst veröffentlichte Phase-II-Studie bald etwas verändern. Die Arbeitsgruppe um Dr. Klarissa Stürner und Prof. Dr. Christoph Heesen vom Institut für Neurologie und Multiple Sklerose der Universitätsmedizin Hamburg Eppendorf und dem Klinischen Forschungszentrum für Neurologie der Charité Berlin untersuchte bei 28 Patientinnen die Wirkung eines genormten Weihrauchauszuges (Boswellia serrata) auf den Ablauf der rezidivierenden MS.

Die Testpersonen erhielten eine einzige Tablette mit 400 mg Weihrauch, die drei Mal am Tag über einen Zeitraum von acht Monaten eingenommen wurde. Diverse Studien haben eine deutliche Reduktion der Entzündungsprozesse gezeigt. Der standardisierte Auszug ist das lufttrockene Weihrauchharz, wegen der Art der Stängelpflanze auch Boswellia-Harz genannt.

Die Extrakte enthalten hauptsächlich Boswelliasäure als Wirkstoffe. Es inhibiert ein wesentliches Enzym in der Bio-Synthese von Leukotrienen, die 5-Lipoxygenase. Mit Leukotrienen aus dem Bereich der arachidonischen Säure sind entzündliche und allergische Prozesse im Organismus verbunden. Bei den Extrakten als Wechselwirkung der einzelnen Bestandteile konnte eine Störung der Signalübertragung von Zellreaktionen für Vermehrung, Unterscheidung und Zelltod ebenso nachgewiesen werden wie Wirkungen auf das Komplementärsystem der Abwehr.

Diese bisherigen Erkenntnisse und Forschungen deuten auf eine Anwendung bei Entzündungsprozessen und Progressionen hin, jedoch wurden die Erwartungshaltungen hinsichtlich der guten Messwertänderungen nach Ansicht der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nochmals deutlich überschritten. Die gute entzündungshemmende Wirksamkeit kombiniert mit guter Erträglichkeit und niedrigen Begleiterscheinungen, insbesondere im Verhältnis zu den derzeit verwendeten Medikamenten, macht Weihrauch zu einer therapeutischen Option für Patientinnen mit leichtem Verlauf und wenig ausgeprägten Symptomen.

Dazu müssen natürlich weitere Untersuchungen erfolgen, für die die Forscher bereits jetzt Förderer sind. Daher empfehlen sie ausdrÃ??cklich, Weihrauchkapseln nicht allein einzunehmen.

Mehr zum Thema