Weihrauch Medizinische Wirkung

Duft medizinisch wirksam

aber auch seine medizinische Wirkung wurde sehr geschätzt. Räucherstäbchen, eine medizinische Anwendung war wegen der Besonderheit verboten. In der Medizin wurde der Weihrauch dann weitgehend vergessen. Der entzündungshemmende Effekt ist geschrieben. Der Weihrauch wurde daher von der damaligen christlichen Kirche als "heidnisch" bezeichnet.

Der Weihrauch - das Mysterium der Antike

Myrre, Weihrauch und Myrre. Allerdings bedürfen die Weihrauch- und Myrrhensorten einer gründlicheren Betrachtung, wenn man sie mit dem hochglänzenden Metall vergleichen will. Allmählich erscheinen immer mehr Untersuchungen, die die Heilwirkung der kaiserlichen Ehren belegen und ganz neue Perspektiven der weihnachtlichen Geschichte eröffnen. Selbst wenn man irgendwann einmal Weihrauch in Zusammenhang mit einer Heilwirkung gehört haben mag, verbindet man hier an Land vor allem den Geruch der Gemeinde mit ihm.

Räucherstäbchen haben eine Desinfektionsfunktion. Dieser Weihrauch kann auch eine medizinische Wirkung haben, ohne an die seelische Reinigung durch Schwenkung in den kirchlichen Sälen zu denken. Hier wollte er der so gepriesenen Wirkung von Weihrauch auf den Grund gehen. Aus Muscat, der Stadt des Sultanats Oman, gelangte der Verfasser nach einer elfstündigen Autofahrt in das so genannte Duftland.

Das Gebiet wird Dhofar genannt und beherbergt Tausende von wilden Boswellia sacra - den Weihrauchbaum. Bereits 7000 Jahre vor Christi Geburt wurde der Weihrauch aus dem Resin dieser Hölzer extrahiert, vermarktet und verwendet. Die Baumrinde wird mit einem gewissen gebogenen Skalpell geschnitzt, bis Kunstharz aus der öffnung austritt.

Nach dem Trocknen des gelblichen Harzes in der Luft kann die reißende Masse entfernt werden. Zur Herstellung von Weihrauch werden hauptsächlich drei von 25 unterschiedlichen Arten von Weihrauchbäumen verwendet: Weihrauch (Boswellia sacra), Weihrauch (Boswellia serrata) und Weihrauch (Boswellia frereana). Im Fachjargon heißt das Kunstharz Olivenbaum.

Der Effekt von Weihrauch kann in vielen Gebieten genutzt werden. Das bernsteinfarbene Harz gilt als schmerzstillend, desinfizierend und schleimfördernd. Bei vielen medizinischen Kongressen wird der Gebrauch von Weihrauch bei chronisch Rheumakrankheiten als positives Mittel genannt, aber auch bei Magen-Darm-Erkrankungen und selbst bei Multipler Verödung kann er durch das Harz des Baumes günstig beeinflusst werden.

Der Weihrauch wirkt gegen chronische Entzündungskrankheiten und auch gegen Arthritis. Der Boswellia-Baum harzt und entlastet die Gelenke, selbst die Steifigkeit nimmt ab. Rheumatismus ist auch eine chronische Erkrankung. Schon vor 5000 Jahren wurde der Rheumatismus in der Ayurveda- und Indianermedizin mit Weihrauch behandelt. Die Einnahme von Weihrauch kann durch seine schleimfördernde und entzündungshemmende Wirkung innere Entladungen entgegenwirken.

Wozu wird Weihrauch verwendet? Man unterscheidet zwischen kommerziellen und standardisierten Räucherstäbchen. Die zugelassenen Arzneimittel beinhalten eine einheitliche Dosierung, während normale Räucherstäbchen nicht intern genommen werden dürfen! Zubereitungen mit Weihrauch sind in Deutschland als Nahrungsergänzung aufgeführt. Diese Zubereitungen sind in Apotheken oder Online-Shops erhältlich. Weil Weihrauch jedoch in anderen Dosierungen in ganz Europa erhältlich ist, muss beim Einkauf im Netz darauf geachtet werden, dass eine gute Durchmischung und natürlich auch die anderen Zusatzstoffe der Zubereitung gewährleistet sind.

Das Einatmen von normalen Räucherstäbchen hat verhältnismäßig wenig bis gar keinen Effekt. Räuchercreme kann Juckreiz beruhigen und bei gezielter Applikation abkühlen. Der entzündungshemmende Effekt macht die zu behandelnden Bereiche geschmeidiger, leichter und weniger irritiert. Es wird daher zur äußerlichen Applikation bei Magengeschwüren und Magengeschwüren eingesetzt. Früher, und sicherlich hauptsächlich durch den sakralen Einsatz, wurde Weihrauch der Hauch der Gottheit genannt.

Die Dampfdestillation des Kunstharzes wird zur Herstellung des Öls verwendet.

Auch interessant

Mehr zum Thema