Weihrauch Nahrungsergänzung

Weihrauch Nahrungsergänzung

Ist Weihrauch wirklich eine Nahrungsergänzung? Weihrauchextrakt mit einem standardisierten Mindestgehalt an Boswelliasäure. Als Nahrungsergänzung empfehlen wir Weihrauch und Myrrhe:. Der Weihrauch hilft bei der Aufrechterhaltung der normalen Gelenkfunktion. Ernährungsergänzung mit Vitaminen und indirekt antioxidativem Weihrauch.

Indiz

Nahrungsergänzung Boswellia serrata Nas Naturharz der großen Indianer.... Produktinformation "Räucherkapseln" Inhaltsstoffe: Enthält kein Kleber, keine Hefen, keine Stärke, keinen Rest des Zuckers. Weitere Informationen zu "Räucherkapseln" finden Sie hier.... Die Kundenrezensionen zu "Räucherkapseln" werden nach der Rezension freigegeben. Rezensionen gelesen, geschrieben und diskutiert.... Die Kundenrezensionen zu "Räucherkapseln" werden nach der Rezension freigegeben.

Weihrauchextrakt-Extrakte | Weihrauch-Extrakte und pflanzliche Stoffe | Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzung. Weihrauchextrakt mit einem genormten Mindestanteil an Boswelliasäuren. Ingredienzien pro 1 Flasche 600 mg Weihrauchextrakt (Boswellia Serrata), davon 433 mg 259,8 mg Boswelliasäuren (60 %) pro 1 Flasche.... Produktinformation "Räucherextrakt Kapseln" Nahrungsergänzung. Weihrauchextrakt mit einem genormten Mindestanteil an Boswelliasäuren. Gehalt pro 1 Packung à 500 mg: Inhaltsstoffe: Weihrauch-Extrakt (72,17%) (Weihrauch-Extrakt, Trennmittel: Siliciumdioxid), Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Erbsenfaserpulver.

Anwendung: Nehmen Sie 1 Tablette jeden zweiten Tag oder wie von einem Arzt empfohlen. - Nahrungsergänzungen sollten nicht als Substitut für eine ausgeglichene und vielseitige Diät eingenommen werden. Weitere Informationen zu "Weihrauch-Extrakt-Kapseln

Zubehör - Weihrauch - Nahrungsergänzung & natürliche Kosmetik

immunstimulierende, geschichtliche Weihrauch wird bereits als Mittel bei einem 3.500 Jahre altem ägyptischem Papier bezeichnet. Vor mehr als 2.000 Jahren brachten Geld, Räucherstäbchen und Räucherstäbchen die "Drei Könige" zu dem neugeborenen Jesus. Hildegard von Bamberg, Paracelsius und Sebastian Kneipp schilderten in der deutschsprachigen Vergangenheit ihre Anwendugn. Räucherstäbchen werden in der klassischen indischen Ayurveda-Medizin seit Tausenden von Jahren mit Erfolg zur Therapie von Entzündungskrankheiten und Rheuma eingesetzt.

Anwendung und Wirksamkeit in deutschen wissenschaftlichen Studien haben auch ergeben, dass Weihrauchpräparate sehr gut therapierbar sind und vor allem bei entzündlichen und Rheumabeschwerden gute Ergebnisse erzielbar sind. Weihrauchsäure, der bedeutendste Bestandteil des Weihrauchharzes, verhindert die Tätigkeit des Enzyms, das an der Entstehung von entzündlichen Prozessen mitwirkt.

Einschränkungen Weihrauch verändert oder schädigt keine Gene oder verursacht Krebs. Die aus Weihrauch gewonnenen trockenen Extrakte wurden in Studien generell gut verträglich. Qualitätsweihrauch enthält unter anderem sekundäre Pflanzennährstoffe wie Bitterstoffe und vor allem Triterpene. Es wird nur standardisierter (immer gleichbleibender Qualität), spezifizierter (immer hochwertiger) Olibanum-Trockenextrakt aus Indien (Boswellia serrata) mit über 65% Boswelliasäuregehalt verwendet!

Charakteristik: Anabolika als Nahrungsergänzungsmittel zur Zufuhr und Aufrechterhaltung sekundärer Pflanzenstoffe (= allgemein) oder Anabolika als Nahrungsergänzungsmittel zur Zufuhr und Aufrechterhaltung von Gelenkknorpel, Muskulatur und Gewebe.

Auch interessant

Mehr zum Thema