Weihrauch Räuchern Gesund

Räuchern Gesund Räuchern

Die meisten werden zum Rauchen verwendet. Jeder, der daran interessiert ist, kann es kaufen und als Weihrauch verwenden. Rauchen Sie die Räume, z.B. nach einer überstandenen Erkrankung, um die Luft wieder zu reinigen.

Der Rauch ist nicht gerade in Ordnung, und ich glaube auch nicht, dass er gesund ist.

Die Rituale des Rauchens haben nicht nur einen religiösen oder traditionellen Grund, sondern werden auch als Hygienemaßnahme und zur Stimmungsaufhellung verwendet.

Die Rituale des Rauchens haben nicht nur einen religiösen oder traditionellen Grund, sondern werden auch als Hygienemaßnahme und zur Stimmungsaufhellung verwendet. Zum Beispiel wirken die Lavendelstoffe besänftigend, entspannt und stresslösend - auch wenn man sie duftet. Auch wenn die Wirkung von Lava und anderen essentiellen Ã-len bereits gut untersucht wurde und die Aroma-Therapie ihren Weg in viele KrankenhÃ?user gefunden hat, bleibt die Erforschung bei der EffektivitÃ?t des Rauchens zurÃ?ck.

"Aber das bedeutet nicht, dass es nicht funktioniert", sagt Friedrich Kaindlstorfer, Rauchexperte und Buchautor "The Healing Power of Smoking". Eingeborene Blumen, Kräuter und Harze". Tatsache ist, dass brennende und brennende Kräuter und Harze sowohl Nebel, Düfte und aktive Bestandteile als auch subtile Energie freisetzen, die Einfluss auf Seele und Organismus haben.

"Kaindlstorfer betont: Die Wirksamkeit von geräuchertem Fichtenharz ist unbestritten", "es hat eine desinfizierende und reinigende Funktion. "Räucherstäbchen, Räucherstäbchen und Wachholder. Das ist auch der Einfluss des Weihrauchs, der in der Hochsaison um die Weihnachtszeit ist. Es ist keimtötend, entkeimend und antiinflammatorisch. Bei der Räucherung werden Monotrope frei, die das Abwehrsystem kräftigen können.

Der Weihrauch beinhaltet mehr Estern als andere Substanzen und sichert das geistige Gleichgewicht. "Ich kann auch mit Weihrauch Gelenkschmerzen unmittelbar rauchen, was die Blutzirkulation begünstigt und bei Arthritis hilft", erläutert er. Für Spannungskopfschmerzen empfehlen wir eine Mischung aus Angelikawurzel, Mädesüß, Tannenharz und Violett. Rauchen ist nichts Ungewöhnliches, da der Mensch das Lagerfeuer kennt, aus kirchlichen oder überlieferten Motiven, mit Feierlichkeiten und Feiern, als Hygienemaßnahme, zum Schutze von Hof und Hof, als Medizin - Rauchen ist auch heute noch in vielen Kulturkreisen ein wesentlicher Baustein für einen ganzheitlich orientierten ärztlichen Ansatz.

Mit vielen Tipps zur Anwendung schildert er detailliert die Entstehungsgeschichte, aber auch die Rauchpraxis. "Wir wissen aber heute, dass die Wirkungsweise von Phytopharmaka oft nicht auf Einzelsubstanzen beruht, sondern dass nur das Zusammenwirken mehrerer Wirkstoffe wirklich ergebniswirksam ist. Während seiner Lehre an der TEM-Akademie begegnete er dem Rauchen wieder.

"Seit fünf Jahren raucht er regelmässig, gibt Vorlesungen und bringt im Health Center zusammen mit Medizinern Weihrauch dar. "Zum Beispiel könnte man mit Juniper mentalen Schutz schaffen, Rosmarin würde helfen, loszulassen. Reine naturwissenschaftlich ausgerichtete Menschen mögen das nicht wahrhaben, aber er hat diesen Effekt bei vielen hundert Menschen miterlebt.

Auch im Kindergarten, in dem er immer wieder zum Rauchen aufgerufen wird, hat er oft festgestellt: "Mädchen und Jungen, die übererregt sind, sprechen sehr gut auf Rosen, Lila, Zirbelkiefer und Alaunwurzel an und werden viel entspannter. "Säuglinge und Kleinkinder sollten nicht geraucht werden, das Rauchen wird erst ab dem Alter von vier oder fünf Jahren empfohlen.

"Für Kinder ist es am besten, einen Räucherofen zu benutzen, der nicht so viel raucht", rät der Fachmann. Nun in Zeiten der Grippe rät er zu folgendem Mix: "Jetzt rauche ich mein Bademantel und mein Zuhause mit Rosenkranz, Weihrauch, Thymian und Salbei zur Vorbeugung. "Der Desinfektionseffekt von Weihrauch und den genannten Heilkräutern ist nachweisbar.

"Wenn ich Tannen- oder Fichtenholz hinzufüge, bin ich gut vor den Grippeviren geschützt", sagt er, schließt aber: "Ich kann mit Weihrauch Virus töten, ich kann die Stimmung bessern und die körpereigene Heilung stimulieren, aber ich kann nicht abheilen. "Das Rauchen ist eine heilende Kraft. Einheimische Blumen, Kräuter und Harze", von Friedrich Kaindlstorfer, 128 S., 17,99 E.

Auch interessant

Mehr zum Thema