Weihrauch Tabletten Wofür

Räuchertabletten Wofür?

In der Zwischenzeit werden pulverisierte Räucherharze sowie Räucherextrakte in Tablettenform für die Behandlung verwendet. Weshalb ist Boswellia Royal die beste Räucherkapsel, die Sie kaufen können:. Weißweihrauch und Boswelliasäuren: Warum so wenige Studien? Räucherstäbchen sind in Indien, China und den orientalischen Ländern seit vielen Jahrhunderten von großer Bedeutung. Auch bei der Einnahme von Tabletten kann es zu einer leichten Geschmacksreizung kommen.

Brennessel & Weihrauch - intelligent kombiniert mit Yucca

Schon in der Antike wurde die Brennessel wegen ihrer medizinischen Wirkung, insbesondere bei Rheumabeschwerden und wegen ihrer diuretischen Wirkung geschätz. Die gesundheitsfördernde Wirkung lässt sich auf die vielen aktiven Inhaltsstoffe zurückführen, zu denen die folgenden gehören:...: Es kann so zu einer Verminderung von Gichtbeschwerden durch reduzierte Harnsäurekonzentration in den Gelenke mitwirken.

Deshalb wird die Brennessel als diuretisches Spülmittel bei Entzündungskrankheiten der Harnröhre und des Nierengrießes verwendet. Entzündung, Schmerz, Schwellung und die daraus resultierenden Einschränkungen der Beweglichkeit bei Rheumatismus und Arthritis werden oft auf ein Missverhältnis von Entzündungsbotenstoffen mit einer erhöhten Produktion von Zytokinen und damit zu vielen Entzündungsstoffen im Körper zurückzuführen.

Wie mittlerweile in zahlreichen Untersuchungen nachgewiesen wurde, können Brennesselextrakte die Zytokinsynthese behindern und dadurch zytokinantagonistisch wirken. Darüber hinaus verbessert die Spülwirkung den Behandlungserfolg bei Rheumatismus und anderen Krankheiten des Bewegungsapparats erheblich. Brennessel wird oft und mit Erfolg als unterstützende Therapie nicht nur bei Gelenk- und Rheumaschmerzen, sondern auch bei Muskelbeschwerden angewendet.

Besonders hervorzuheben ist die günstige Auswirkung der Nessel auf die gutartige Prostatavergrößerung (BPH), die das Zellwachstum der Prostatazellen ( "Hemmung der 5-Alpha-Reduktase") inhibiert. Die Volksmedizin verwendet Brennessel neben der Blutentgiftung, Blutarmut, Haarausfall, Zuckerkrankheit, Hauterkrankungen, zur Anregung des Stoffwechsels, der Demineralisation und der Anregung der Verdauungsorgane in Bauch, Pankreas, Leber und Gallenflüssigkeit.

Die meisten Menschen halten das Räucherwerk zuerst für einen katholischen Pfarrer und den Räuchertopf oder die Drei Könige, die Räucherwerk als wertvolle Gaben zusammen mit Geld und Myrre trugen. Der Weihrauch wirkt vor allem aufgrund seiner stark antiinflammatorischen und schmerzstillenden Wirkung, die speziell bei einer Vielzahl von Krankheiten wie rheumatische Krankheiten (Rheuma, Weichteilrheuma, Myalgie, Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Divertikulitis), Hirntumore, chronisches Asthma, Neurodermitis und Neurodermitis zum Einsatz kommen.

Die Boswelliasäure, die eigentliche aktive Komponente des Weihrauches, ermöglicht diese positive Wirkung, die in vielen Kliniken (Bochum, Giessen, Tübingen etc.) klinisch erforscht wurde und deren stark antientzündliche Wirkung nachweisbar ist. Vor allem ein gewisses Ferment, die 5-Lipoxygenase, wird durch Weihrauch inhibiert, der die Entwicklung von Entzündungssubstanzen (sog. Mediatoren: Prostaglandine, Leukotriene) signifikant reduziert und der bronchialen Kontraktion bei asthmatischem Nierenversagen entgegenwirkt.

Die erwähnten Vermittler verursachen auch bei vielen Krankheitsbildern Schmerz. Auch bei Weihrauch, aber ohne die typische Nebenwirkung oder das Suchtpotenzial der herkömmlichen Schmerztabletten. Die Yucca ist eine der einheimischen Pflanzen im Nordwesten der USA. Yucca Schidigera, auch bekannt als Yucca Schidigera, spanischer Dolch, Yucca alufolia, ist den Indern seit Jahrzehnten als kostbare Arzneipflanze zur Behandlung verschiedenster Krankheitsbilder bekannt:

Arthritis, Arthrosen, Rheuma, Muskel-, Sehnen- und Kopfweh und Verdauungsbeschwerden. Cortison ist eines der am meisten verwendeten Arzneimittel zur Behandlung von bestimmten entzündungsbedingten Erkrankungen wie z.B. Arthritis. Yucca kann in diesem Kontext den Abbauprozess und die Entfernung dieser Stoffe vorantreiben. Diese entzündungshemmende und stoffwechselanregende Wirkung kann Yucca wirksam zur Linderung von entzündlichen Anschwellungen und Schmerzzuständen beitragen.

Brennessel, Weihrauch und Yucca unterstützen die Gelenke auf schonende, natürlich wirkende Art und ohne die Nebenwirkung herkömmlicher Rheumamedikamente.

Mehr zum Thema