Welche Nahrungsergänzungsmittel machen Sinn

Was sind sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel?

Wir müssten die Fischleber zu unserem Lieblingsfutter machen. sind verpflichtet, sie als solches erkennbar zu machen. nach den neuesten Forschungsergebnissen macht es Sinn. ist einfach: "Man kann nichts falsch machen, wenn man unsere Produkte nimmt! macht bei bestimmten Krankheiten keinen Sinn.

Ernährungsergänzungen kennenlernen

Auf ein kontinuierliches Wachstum können sich die Produzenten von Nahrungsergänzungen einstellen. Über den Nutzwert von Nahrungsergänzungen gehen die Ansichten weit auseinander. 2. Beim Gesundheitsbewußtsein der Menschen in Deutschland ist ein gutes Unternehmen zu machen. Einer von drei Bundesbürgern verwendet Nahrungsergänzungsmittel wie Vitaminpräparate, Pflanzenextrakte oder Tabletten mit Omega-3-Fettsäuren und gibt dafür bis zu 300 EUR pro Jahr aus, wie eine kürzlich durchgeführte Forsa-Umfrage aufzeigt.

Vor einem drohenden Vitalstoffmangel warnen Nahrungsergänzungsmittelhersteller und machen mit umfangreichen Gesundheitsversprechungen Werbung. Da Nahrungsergänzungsmittel keine Medikamente, sondern Lebensmittel sind, muss ihre Wirkung nicht in Untersuchungen nachgewiesen werden. Doch viele Menschen beschwören die gesundheitliche Wirkung ihrer Kraftprodukte, vor allem Athleten spüren, dass sie sich mit Energie-Konzentraten sicher sind.

Es wird immer wieder die Ansicht vertreten, dass ein Überangebot an lebenswichtigen Substanzen bis hin zu einem erhöhten Risiko für Krebserkrankungen gefährlich sein kann. "Wir befragen Prof. Dr. med. Stefan Martín, einen Wissenschaftler und Diabetologen, Oberarzt und Leiter des Westfälischen Diabetologischen Zentrums, der sich eingehend mit Ernährungsfragen beschäftigt und dafür bekannt ist, etablierte Handlungsempfehlungen und lehrmäßige Meinungen zu kritisieren.

Frau Professorin Dr. med. Martin, wem wird die zielgerichtete Zufuhr von Ergänzungsfuttermitteln empfohlen? Dr. Martin: Wir reden jetzt von Nahrungsergänzung als "Extra-Brot", das wir nehmen, weil wir erwarten, dass es unsere Kondition verbessert - so wie es die Werbebranche will. Nahrungsergänzungsmittel als Krankheitstherapie sind eine ganz andere Sache; zum Beispiel, wenn wir bei Blutverlust oder mit Proteinpräparaten für übergewichtige Menschen eine Verbindung zu neuen Essgewohnheiten herstellen.

Von Nahrungsergänzungsmitteln für gesunde Menschen halte ich ab. Eine ausgewogene Ernährung führt zu einer guten Versorgung. Welche Ernährungsempfehlungen gibt es beim Sporttreiben? Es gibt neben der "echten" Ernährungsergänzung für Leistungssportler auch viele beliebte Mikronährstoffpräparate. Prof. Dr. Martin: Auch Athleten benötigen keine besonderen Nahrungsergänzungsmittel, wenn sie richtig essen.

Dahinter verbirgt sich ein großer Absatzmarkt. Aus medizinischer Sicht sehe ich keinen Bedarf für eine Ernährungsergänzung im Sportbereich. Existieren die typischen "Mythen" über Nahrungsergänzungsmittel? Prof. Dr. Martin: Vielleicht sind es weniger Sagen als vielmehr Trend-Themen, die immer wiederkehren. Was sind die Nebeneffekte oder Gefahren der Nahrungsergänzungsmittel?

Prof. Dr. Martin: Im Prinzip werden überschüssige Mineralien, Eiweiße und andere Stoffe abgesondert. Prof. Dr. Martin: Eine Untersuchung an der Universität des Sports in Deutschland zeigt, dass immer mehr Nahrungsergänzungsmittel problembehaftete Stimulantien beinhalten, die nicht auf der Verpackung angegeben sind. Rund elf Prozentpunkte der geprüften Nahrungsergänzungsmittel beinhalteten in der Bundesrepublik ein Verbot anaboler Steroide.

Die so genannte "Kölner Liste" aller geprüften Nahrungsergänzungsmittel warnt vor allem vor Zubereitungen aus dem Ausland und bietet im Intranet an. Prof. Dr. Martin: Essen Sie sinnvoll! Sehr geehrter Prof. Dr. Martín, vielen Dank für die interessante Information.

Auch interessant

Mehr zum Thema