Welche Vitamine gibt es und Wofür sind sie gut

Was für Vitamine gibt es und wofür sind sie gut?

Einerseits gibt es die fettlöslichen Energiequellen. Die Vitamine und Nährstoffe, für die sie wichtig sind. Vegetarische Kost mit B-Komplex-Vitaminen. In der Gruppe gibt es weitere Nährstoffe vom Typ B. Bei uns erfahren Sie alles über Vitamine!

Wozu ist es notwendig, wie kann man einen Defizit erkennen?

Für was brauchen wir eigentlich unser eigenes Protein B 2 (Riboflavin)? Das auch als Riboflavine oder Lactoflavine bekannte Protein B 2 wird im Organismus für eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen gebraucht. Sie fungiert als Grundbaustein für verschiedene Coenzyme: Deshalb ist sie vor allem für die Umsetzung von Eiweiß, Fett und Kohlehydraten in elektrische Energie vonnöten. Andere bedeutende Aufgaben von Vitaminen B2:

ist für den Proteinstoffwechsel in der Linse des Auges notwendig und somit gegen Grauen Sturm geschützt; ist an der Bildung von Gewebe (Nerven, Hirn, Schleimhäuten, Haut) und Nägel involviert; fördert die Wirksamkeit von Vitaminen der Formel 6 (Pyridoxin) und der Formel 3 (Niacin); ist wichtig für die Verbrennung von Fett; wird für die Umsetzung von Puren in Harnsäuren benöt; erwünscht; ist für die Verdauung von Bromatomen; erwünscht;

wirkt antioxidativ und beschützt den Organismus vor schädigenden Freier Radikale; kräftigt das Immunsystem; wirkt unterstützend bei der Erhaltung der Muskelleistung; unterstützt die generelle Leistung; da der Organismus nur eine begrenzte Anzahl an Vitaminen des Typs B 2 einlagern kann, muss er regelmässig über die Ernährung absorbiert werden. Bei Erwachsenen beträgt der Tagesbedarf an Vitaminen des Typs 2 bis 1,4 mg, aber natürlich auch, wie viel Strom ein Mensch pro Tag verbraucht.

Was sind die Anzeichen eines Vitamin-B2-Mangels? Mangelernährung führt unter anderem zu Rissbildungen in den Mundecken und zu Änderungen in der Zunge. Zusätzlich kann eine ungenügende Versorgung mit Riboflavinen (Vitamin B2) zu entzündlichen Hautschäden und Wachstumsproblemen anregen. Ermüdung und Ermüdung; Anfälligkeit für Infektionen; visuelle Erkrankungen; Nervenerkrankungen; außerdem kann ein starker Vitamin-B2-Mangel zu einem Defizit an anderen Vitaminpräparaten und damit zu einem Vitaminmangel kommen, da Riboflavine den Metabolismus anderer Vitamine (wie z. B. Nikotin und Folsäure) beeinflussen. bis zu 1,4 mg/l.

Während der Trächtigkeit und des Stillens steigt der Verbrauch an Vitaminen auf 1,4 mg/g. Darüber hinaus können andere Ursachen den Verbrauch von Vitaminen des Typs B 2 anheben. Vitaminmangel ist in der Bundesrepublik jedoch rar. In der Regel tritt ein Vitamin-B2-Mangel bei gleichzeitiger Unterernährung mehrerer Vitamine auf. Außerdem: Vitamine B 2 sind in Wasser löslich.

Es ist keine Überdosis von Vitaminen des Typs 2 beim Menschen bekannt. Infos zum Nahrungsergänzungsmittel Vitamine B-Loges hier.

Mehr zum Thema