Welche Wirkung hat Schwarzkümmelöl

Wie wirkt Schwarzkümmelöl?

Was sich positiv auswirkt, wirkt sich auch negativ aus. Die Schwarzkümmelkerne enthalten viel fettes Öl und haben sich gegen Allergien im weitesten Sinne bewährt. Schwarzkümmelöl hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Naturheilmittel entwickelt, das auch in unseren Breitengraden beliebt ist. Sprung zu Hat Schwarzkümmel Nebenwirkungen?

Die Wirkung von Schwarzkümmelöl - so wirksam wie ein Antibiotikum

Wie sich Schwarzkümmelöl auf Ihr Abwehrsystem auswirkt, lesen Sie in unserem Black Cumin Oil Effect Guide. Effekt Schwarzkümmelöl hat eine nachgewiesene regulierende Wirkung auf das Abwehrsystem. Sie versorgt den Lebewesen mit Stoffen, die für ihn lebensnotwendig sind, aber nicht vom menschlichen Organismus selbst produziert werden können. Besonders wichtig ist der große Gehalt an Schwarzkümmelöl in polyungesättigten Säuren.

Wenn Sie sich die lange Auflistung der Krankheiten ansehen, die Schwarzkreuzkümmel in seinen verschiedenen Erscheinungsformen als Speiseöl oder Kapsel helfen kann, werden Sie zunächst überrascht sein und sich fragen: "Wie ist das möglich? "Die Vielseitigkeit von Schwarzkreuzkümmel basiert jedoch auf der Tatsache, dass er die körpereigenen Abwehrkräfte festigt und ausbaut. Das Schwarzkümmelöl als Heilmittel zu nennen, wäre sicherlich etwas Übertrieben.

Schwarzkreuzkümmel kuriert jede Erkrankung, außer dem Mord. Doch auch die Ägypter schätzten die Macht des schwarzen Kreuzkümmels. Durch die Heilungserfolge mit Schwarzkreuzkümmel beschäftigt sich die konventionelle Medizin nun auch mit diesem Naturarzneimittel. Die amerikanischen Forschungsinstitute der Krebsforschung haben die Wirkung von Schwarzkümmelöl auf das Tumorwachstum im Forschungslabor untersucht und das traditionelle Wissen der Ägypter mit modernsten Analysemethoden untersucht.

Alle aktuellen Untersuchungen konzentrieren sich auf die positiven Auswirkungen des Schwarzkümmelöls auf das Immunsystem: Wird es verstärkt, können verschiedenste Krankheiten kuriert oder wenigstens mildert werden. Zum besseren Verständnis der Wirkung von Schwarzkümmelöl auf den Organismus ist eine Kurzbeschreibung der Funktionsweise des Abwehrsystems erforderlich.

Über die Öffnungen des Körpers dringen ständig Keime, Erreger, Krankheitserreger und Schimmel in unseren eigenen Kreislauf ein, weshalb die eingedrungenen Verschmutzungen durch die Schleimhaut neutralisiert werden. Die Immunabwehr hat die Funktion, den menschlichen Geist vor diesen äußeren Attacken zu beschützen. Im Lymphsystem und im Blutsystem laufen mehrere tausend Blutzellen, die man sich als eine hochspezialisierte Verteidigungsarmee vorzustellen hat: das sind die Zellen:

Einige detektieren Gegner, andere alarmieren, andere zerstören die eindringenden Krankheitserreger. Rote Blutzellen (Erythrozyten) befördern in alle Gewebe des Körpers und leisten damit auch einen Beitrag zur Zellregeneration. Bei allen Entzündungsprozessen vervielfältigen sich die weissen Blutzellen (Leukozyten) stark, da ihre Funktion darin besteht, Krankheitserreger von Infektionserkrankungen zu eliminieren.

In den körpereigenen Abwehrmechanismen spielt die Lymphozyte als weiße Blutzellen die größte Bedeutung. Darüber hinaus lagern Spezialzellen den Plan dieser Antigene, weshalb sie auch Speicherzellen heißen. Gelangt derselbe Krankheitserreger ein zweites Mal in den Organismus, können die passenden Abwehrstoffe auch nach vielen Dekaden direkt produziert werden.

Über die Haelfte der T-Lymphozyten im Blute sind sogenannte Hilfszellen. Ein weiterer Teilbereich der T-Lymphozyten sind Unterdrückerzellen. Diese stellen sicher, dass exakt so viele Hilfszellen im Körper umlaufen, wie für die entsprechende Immunreaktion benötigt werden. Die Abwehrkräfte sind mit einem Heer von Angreifern und einer friedenserhaltenden Truppe zu vergleichen.

Wenn ein Krankheitserreger in den menschlichen Körper eindringt, wird er von den Klienten befallen und zersetzt. Bei der Entfernung exogener Verunreinigungen würden die aktiven Klienten auch die körpereigenen Körperzellen befallen. Entstörungszellen begegnen dem im gesünderen Lebewesen, sie intervenieren zeitlich und beschützen den menschlichen Geist vor Angriffen. Wie das Schwarzkümmelöl noch wirkt, können Sie in unserem Leitfaden nachlesen.

Überwiegen die Mörderzellen und werden von den Entstörzellen nicht verdrängt, attackieren sie auch die körpereigenen Körperzellen. Andererseits bewirkt ein Überwachsen der Suppressorenzellen eine zunehmende Deaktivierung des körpereigenen Abwehrsystems. Das kann die Folge von zu vielen Mörderzellen sein: Es gibt zu viele Todeszellen im Blut: Das kann die Folge von weniger Tötungszellen im Gehirn sein:

Zuerst wird das Abwehrsystem in den dort liegenden Magenschleimhäuten warnt. Durch die Bildung von Antikörpern attackieren die B-Lymphozyten den Krankheitserreger. Ein stärkerer Blutkreislauf - die Schleimhaut wird rot - und eine höhere Körpertemperatur haben einen weiteren Vorteil: Die Fieberhitze brennt die giftige Schlacke, die bei jedem Abwehrprozess entsteht und für ihre Exkretion verantwortlich ist.

Geblieben ist ein stärkeres Abwehrsystem. Damit ist der Körper vor neuen Entzündungen mit dem selben Krankheitserreger geschützt. Allerdings haben sie eine ganze Serie von Nachteilen: Bedeutende endogene Keime, die vor allem im Verdauungstrakt, in den Geschlechtsorganen und den Atemwegen sowie auf der Außenhaut vorkommen, werden mit den Krankheitserregern absterben.

Ein Antibiotikum entlastet das Abwehrsystem von schädlichen Eindringlingen. Die Heilung der Symptome erfolgt sehr rasch, aber das eigene Abwehrsystem wird langsam und damit sehr empfindlich für die nächste Infektion. Die Organismen sind intakt. Ein ausgewogenes VerhÃ?ltnis von Killer- und Steuerzellen ist von fundamentaler Wichtigkeit fÃ?r ein funktionierender Immunsystem.

Allen diesen Phänomenen ist eines gemeinsam: Sie werden durch Erkrankungen der Abwehrkräfte des Körpers verursacht. Hier sind die Steuerzellen, die die Übernahme der Killerzelle in einen gesünderen Körper behindern, in der Minderheit und können ihre Tätigkeit nicht mehr unterdrücken. Der Klient richtet sich nun gegen die eigenen Körperzellen und zerstört das, was er beschützen soll.

Selbst einige bösartige Tumorzellen, die den Körper bisher nicht belasteten und von den Immunzellen abgeschwächt wurden, können nun unbehindert heranwachsen und im ungünstigsten Falle Krebs verursachen. Selbst wenn Sie unter Müdigkeit und blassem Teint leidet und oft infektiöse Beschwerden haben, ist Ihr Immunsystem abgeschwächt.

Danach ist eine Pflege mit Schwarzkümmelöl angebracht. Erhalten Sie nur qualitativ hochstehende Schwarzkreuzkümmelprodukte für eine gelungene Kombination. Die Wirkung von Schwarzkümmelöl auf das Abwehrsystem des Menschen ist durch diesen Artikel nun wohl ersichtlich. Sogar Erkrankungen wie z. B. HIV oder Diabetes können mit einem sehr guten Abwehrsystem bekämpft werden. Allerdings raten wir dringend, nicht am falschen Ort zu sparsam zu sein, sondern in die Qualitätsprodukte aus unserem Buy Black Cumin Oil Guide zu investieren. 2.

Mit einem Etat von ca. 30 bis 50 EUR scheint es uns möglich, gutes Schwarzkümmelöl zu kaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema