Welches Schüssler Salz für was

Das Schüssler Salz für was?

Wissenswertes über Schüßlersalz Hinzu kommen einige Autoren, die nicht aus dem Medizinbereich kommen (Journalisten etc.) und als erfahrener Schüßler-Therapeut wissen Sie dann, aus welchem Werk (inklusive Fehlinformationen) kopiert wurde. Dr. Schüßlers biochemische Arbeiten arbeiten im Wesentlichen mit den Potenzialen 6 und 12. Dabei werden die produzierten Heilmittel nur eingerieben und verstärkt - und das ist so gut wie das einzig Gemeinsame: die potenzieren.

dann gibt es die individuellen Empfehlungen für jede Person. Alle diese Fragen werden von uns beantwortet - aber für eine persönliche Beratung müssen wir gelegentlich etwas mehr wissen. Deshalb haben Sie die Gelegenheit, beide Therapeuten von SCHÜSSLER direkt zu kontaktieren. Beispielsweise, dass die Nr. 11 Implantate aus dem Organismus vertreibt. Oder, dass Sie maximal drei Nudeln aus der Acht essen können.

Eine weitere Fehlinformation: "Für Menschen, die auf Laktose allergisch reagieren.... und die Laktose senken. Dann trink nur das klare Schmutzwasser.... Schüßlerpulver, es wird rückstandsfrei gelöst...." WIRKLICH! 2. es stimmt, dass sich das Schmutzpulver von SCHÜSSLER rückstandsfrei ablöst....

Schüßlerpulver enthält aber noch Laktose! Denn das ist die Basis für die Stärkung! Schüßlers Salze sind NICHT Salz! Das Schüßlersalz ist ein körpereigenes Mineralsalz und wird von unserem Organismus wiedererkannt. Die Einnahme von Schüßlers Salzen ist ebenso "gefährlich" wie das Verzehren eines Apfels oder eines Salats oder das Einnehmen von Mineralwasser.

Außerdem hat jede einzelne Kaffeetasse weit mehr "Nebenwirkungen" als die Einnahme von 5 oder 10 Stück pro Tag. Letztere wird durch einen Verbrennungsvorgang erreicht, bei dem hauptsächlich Wasserstoff, Kohlensäure, Milchsäure und Harnstoffe, Salmiakgeist und Urea entstehen. Aus diesem Grund schmeckt die Ausscheidung immer salzig: Risse, Schweiss, Urin. Schüßlersalze setzen sich aus Laktose und den dazugehörigen Mineralien zusammen.

Insofern ist das Argument, man könne die Schüßler-Salze nicht vertragen, vollkommen falsch, denn man sollte sich wegen des zu starken Blutdruckes mit einer salzarmen Kost eindecken! Daher sind sie jodfrei! Jodhaltiges Schüßlersalz" ist ein Supplement (Nr. 15 = Kaliumjodatum) in der Stärke D 12, und auch hier gibt es Fehlinformationen:

Da sind nur 12 Schüßler-Salze. Daher wird es auch exakt "Supplement to SCHÜßler Therapy" genannt - aber streng gesehen sind es NICHT die Salze von SCHÜßler. Das Schüßlersalz schmeckt durch die Laktose süß; die Originaltherapie nach Dr. SCHÜßler bedeutet, dass die Nummern 1, 3 und 11 in Potentiation D 12 und die übrigen in D 6 aufgenommen werden; die Schüßler-Pastillen können unter die Laktose gelegt und in lauwarmem oder gelöstem Zustand gehalten werden.

Sämtliche Schokoladenpastillen (und das Pulver) beinhalten Laktose. Hier hat sich die Aufnahme von 1 - 3 Nudeln pro Tag etabliert, da diese Elemente im Mikrogrammbereich des Körpers vorzufinden sind. In unserem Organismus befinden sich die 12 Schüßler-Mineralien in g und kg. Diese sind für alle gleichermaßen anwendbar: Sie können auch Ihr eigenes SCHÜßler Wasser machen.

Die Schüßler Salze sind auch in Salbe - oder Sahneform erhältlich. Schüßler Salze regeln die Verstärkung von B6 und B12 und sorgen dafür, dass die Zellen wissen, wie sie wieder richtig arbeiten müssen (hier auch der Begriff "biochemisches Funktionsmittel") und können daher nicht überdosiert werden. Nimmt man beispielsweise Nahrungsergänzungen in Tablettenform oder als Kapsel ein, hat man hier keine Potenz.

Zu den Mineralien zählen unter anderem Mineralstoffe, die aber nur in sehr geringen Konzentrationen (unter 50 mg/kg Körpergewicht) in unserem Organismus vorzufinden sind.

Mehr zum Thema