Wie Isst man Leinsamen richtig

Leinsamen richtig essen

Tipp: Das Leinsamen-Gel hält leider nur wenige Tage. Ein oder zwei dieser Bälle, die Energie spenden, wirklich auf den Punkt gebracht. Der Körper verändert sich - und plötzlich sind Sie für zwei verantwortlich. Was ist bei Leinsamen zu beachten?

Dosieren und Auftragen von Chiasamen

Perfekt, denn die kleinen Kerne sind voller Inhalte. Zudem sind sie kalorienreduziert, spenden dem Organismus dauerhaft Feuchtigkeit und sind völlig frei von Gluten und Veganer. Chiasamen sind ein echtes Superfood, das auf keiner Speisekarte fehlen darf. Wie viel Chia soll ich pro Tag essen? Damit man die gesundheitsförderliche Wirksamkeit von Chiasamen einsetzen kann, sollte man zunächst über die korrekte Einnahme nachdenken.

Chias Devise lautet nicht: Viel ist viel! Chiasamen sind so vollgepackt mit Nähr- und Lebenssubstanzen, dass schon eine kleine Tagesmenge völlig ausreicht. Diejenigen, die mehr Risiko bei der Einnahme von Medikamenten haben und die großen Auswirkungen von Chia auf den Organismus nicht mitbekommen.

Empfohlen wird derzeit eine tägliche Chiasamenmenge von 15g. Weil Chia auf dem europÃ?ischen MÃ??rkte noch nicht so bekannt ist wie in anderen LÃ?ndern, wird die Höchstdosis vergleichsweise gering gehalten. So wird die Rauchentwicklung in Chia deutlich reduziert. Bereits mit 15 g Chiasamen pro Tag können Sie einen hohen Gehalt an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitalstoffen auffüllen.

Was ist Chia zu essen? Chiasamen werden normalerweise roh verzehrt. Anders als andere Saatgutarten wie Leinsamen entwickeln sie ihre ganze Stärke auch im Naturzustand. Wenn Sie mit Chia kochen, gehen wesentliche Zutaten durch die Wärme aus.

Deshalb sollten Chiasamen z.B. über Müsli oder Joghurt bestreut oder über Salate oder Topping gegossen werden. Selbstverständlich kann man Chiasamen auch gleich genießen. Es ist nur darauf zu achten, dass eine ausreichend große Flüssigkeitsmenge vorhanden ist, da Chiasamen ein Mehrfaches des Wassers einlagern.

Wenn Chiasamen im Quellwasser aufquellen, vergrössern sie schon nach wenigen Augenblicken ihre Anbaufläche. Chiasamen können Feuchtigkeit aufnehmen und später in den Organismus abgeben. Bei der Verknüpfung mit Trinkwasser bildet sich das so genannte Chia-Gel. Es gibt verschiedene Wege, Chiasamen in die tägliche Ernährung zu integrieren.

Einerseits können die Kerne mit genügend Wasser roh verzehrt werden. Sie können die Kerne auch über einen Blattsalat geben und mit dem rohen Gemüse anrichten. Mit Chiasamen gefüllte Vollmilch bleibt übernachtung im Kühlraum. Der Chiasamen schwillt an und verdickt die Ziegenmilch. Chiasamen können auch gut in Konfitüren, Dipps und Soßen eingearbeitet werden.

Chiasamen haben den großen Vorzug, dass sie kaum einen eigenen Beigeschmack haben. Dadurch können sie leicht in eine Vielzahl von Gerichten gemischt werden, ohne ihren Beigeschmack zu ändern. Die Chia ist frei von Gluten. Bei der Verarbeitung von Chiasamen zu Teig können Sie große und nahrhafte Brotsorten, Cracker oder Müsliriegel zubereiten. Chiasamen passen auch gut zu getrockneten Früchten oder zu Fruchtsalaten als gesunder Belag.

Weil die Kerne rein pflanzlich sind, können Kochbegeisterte in der KÃ?che nach Belieben mit Chiasamen ausprobieren. So zaubert man rasch und unkompliziert ein gesundes und wertvolles Gericht, das mit echter Energiekraft überzeugt. Chiasamen stützen den Organismus in mehreren Gebieten und bieten zudem eine gesteigerte Konzentrations- und Denkfähigkeit.

Sicherlich ein weiterer Anlass, sich von Chia-Samen begeistern zu lassen und selber Kreativität zu entwickeln.

Mehr zum Thema