Wie Sieht Ginseng aus

Wonach sieht Ginseng aus?

Was ist Ginseng und wo kommt die Heilpflanze vor? Der Ginseng gehört zur Familie der Efeugewächse (Araliaceae). Der Ginseng ist der amerikanische Ginseng (Panax quinquefolius), der dem Panax-Ginseng sehr ähnlich sieht. Nahrung: Ginseng ist (nicht) gleich Ginseng. Der Ginseng sieht ein wenig wie ein kleines Männchen aus.

Naturheilkundeprodukte

Der Ginseng (Panax ginseng) zählt zur Gruppe der Efeuranken. Der Untergrund, die fleischig und spindelförmig geformte Zahnwurzel lässt an eine Menschengestalt denken. Zum Teil wird die Frischwurzel benutzt, meist aber die trockene Zahnwurzel (Ginseng radix). Mit ihr überlebt der Stauden-Ginseng den Winterschlaf. Diese Blume setzt sich aus ein bis drei Blütendolden mit je 15 bis 30 einzelnen Blüten zusammen; die fleischig gefärbten Früchte aus rotem Stein bestehen aus je zwei Sämereien.

Daneben gibt es noch fünf weitere Panax-Arten, von denen einige als Ersatzteile und andere als Verfälschungen verkauft werden. Am bekanntesten ist der American Ginseng (Panax quinquefolius), der dem Ginseng von Ginseng sehr ähnelt. Ginseng kann zudem erst im hohen Lebensalter ernten. US-Ginseng stammt aus großen Gebieten der USA und Kanadas und wird dort in großem Umfang für den Import nach China gezüchtet.

Der Ginseng wird in schattenspendenden Beete bebaut. Danach wird die Rinde ausgehoben und gesäubert, ohne die Rinde zu beschädigen. Für die Produktion von weißem Ginseng wird die Pflanze abgeschält, mit Kohlendioxid geblichen und dann in der Luft trockent. Heute gibt es auch Ginseng, der nicht abgeschält und geblichen wird, so dass er mehr Zutaten enthält.

Der DAB* erfordert in Deutschland die Anwendung der weissen Gurkenwurzel. Zuerst wird die sogenannte Roter Ginseng mit Dampf aufbereitet. Die Wurzeln werden fest, gläsern und trocknen. Der Wurzelstock ist dann lÃ?nger lagerstabil und gegen Pilzbefall und Keime geschÃ?tzt. Roter Ginseng ist jedoch nur dann besser, wenn die ursprüngliche Qualität sehr gut war.

Der Ginseng sollte dicht geschlossen an einem kalten, getrockneten Platz sein.

Der Ginseng & mehr von Ginseng

Echter koreanischer Ginseng, Panax Ginseng C. Seit mehr als 1.000 Jahren wird A. Meyer, wie der Wissenschaftsname schon sagt, in Korea kultiviert. Der Anbau ist komplex, denn Ginseng ist eine Waldgewächs. Daher müssen die Flächen mit viel Aufwand abgeschattet werden. Wer durch das südkoreanische Hochgebirge reist, kann die Ginsengfelder wegen der Dächer schon von weither sehen.

Ginseng ist auch eine Gebirgspflanze. Das Ginseng mag keine feuchten Füsse. Auch der Ginseng mag keine Giftstoffe. Es ist wichtig zu wissen, dass Ginseng in Korea nicht nur zu Heilungszwecken, sondern auch für eine gesunde Diät eingesetzt wird. Es wird daher zwischen Ginseng zum Verzehr und Ginseng für Heilzwecke unterschieden. Die koreanischen Kräuterkundige benutzen normalerweise vier Jahre alten Ginseng in ihrer Heilpraktiker.

Sechs Jahre alter Ginseng wird hier vorzuziehen. Ginseng, der zwei Jahre später heranwächst, ist natürlich kostspieliger. Dies sollte beim Preisvergleich berücksichtigt werden, insbesondere wenn Sie den Ginseng im Inland kaufen oder bestellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema