Wie Verwende ich Leinsamen

Leinsamen verwenden

Um eine optimale Gesundheit zu gewährleisten, sollten jedoch EPA- und DHA-Fettsäuren bevorzugt oder zumindest zusätzlich zu Leinsamen verwendet werden. auch einfach für die Zubereitung von Lebensmitteln oder Smoothies. Also benutze ich es entweder klassisch in Müsli oder Smoothie. Sie besteht aus gemahlenem und entölten Leinsamen. Leinsamenmehl kann auch zum Kochen oder Backen verwendet werden.

mw-headline" id="Tipps">Tips

Die Leinsamen sind als Supernahrung bekannt, weil sie reich an gesundheitlichen Vorteilen, großen Omega-3-Fettsäuren und hohem Ballaststoffanteil sind. Leinsaat reduziert nachweislich das Krebsrisiko, Herzerkrankungen, Diabetes oder Wechseljahrsbeschwerden. Sind hier einige Jobstepps, die Sie unternehmen können, um Leinsamen in Ihre Diät zu enthalten.

Entscheiden Sie, ob Sie ganze Leinsamen, gemahlenes Leinsamen oder Leinsamenöl einkaufen. Sie alle haben ihre Vorzüge und sollten entsprechend eingesetzt werden. Es wird empfohlen, ganze Leinsamen zu zerkleinern, da sie bei richtiger Lagerung eine längere Haltbarkeit haben, aber Sie müssen sie selbst zerkleinern, wenn Sie sie aufbrauchen. Werden ganze Leinsamen verzehrt, werden sie von Ihrem Verdauungstrakt nicht abgebaut und die Nahrung wird nicht richtig absorbiert.

Leinsamen sind praktisch, weil man sie nicht selbst schleifen muss, aber sie bleiben nicht so lange wie ganze Leinsamen, wenn sie gelagert werden. Gemahlener Leinsamen kann mit der Zeit auch an Nährstoffgehalt verlieren, da die bei der Vermahlung von Leinsamen entstehenden Fette optimale gesundheitliche Vorzüge haben.

Leinsamenöl ist nicht so lange haltbar wie ganzer oder gemahlener Leinsamen und muss im Kühlraum gelagert werden. Sie sollten es nicht zum Garen benutzen, sondern nach dem Garen zum Essen geben. Suchen Sie nach Leinsamenöl in einem Lebensmittelgeschäft in Ihrer Umgebung oder kaufen Sie es von einer zuverlässigen Website im Netz.

Kaufen Sie ganze Leinsamen und mahlen Sie sie kurz vor Gebrauch selbst, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen. Ganze Leinsamen mahlen und in ein Wasserglas oder Fruchtsaft einrühren. Einen Esslöffel in eine Schale mit Müesli geben, aber wenn Sie warmes Müesli wie Haferflocken essen, fügen Sie den Leinsamen erst nach dem Zubereiten zu.

Leinsamen mit Senf oder Majonäse mischen und zum Brot geben. Fügen Sie zerkleinerte Leinsamen zu Ihrem Jogurt, Ihren Frucht- oder Eiweiß-Shakes und in Suppe oder Gemüsegerichten hinzu. Verwenden Sie gemahlenen Leinsamen als Zusatz zu den Mehlen in nahezu allen Backwaren. Ganze und zerkleinerte Leinsamen im Gefrierschrank, im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Leinsamen in einem luftundurchlässigen, feuchten Gefäß aufbewahren. Leinsamen in einer schwarzen Dose oder einem schwarzen Gefäß im Kühlraum aufbewahren. Leinsamen werden gelegentlich auch als "Leinsaat" oder "Flachsmehl" verkauft. Empfohlen wird eine tägliche Dosis Leinsamen von 2 bis 4 Teelöffeln (28 bis 56,7 g).

Sobald Sie anfangen, Leinsamen zu benutzen, sollten Sie mit einem Kaffeelöffel anfangen und Ihrer Diät mehr zugeben.

Mehr zum Thema