Wie viel Koffein Enthält Cola

Wieviel Koffein enthält Cola?

Wieviel Koffein ist in Coca-Cola enthalten? Dann kamen wir zu dem Schluss, dass es die Cola gewesen sein könnte. In den schlechter bewerteten Colas sind zu viele Schadstoffe und zu viel Alkohol enthalten. Der Filterkaffee enthält viermal so viel, selbst schwarzer Tee hat fast doppelt so viel Koffein wie Cola. Dabei ist das Getränk sehr zuckerhaltig.

Kolabaum mit viel Koffein

Während der Zeit, in der ich mein Kind pflegte, trank ich eine Kaffeetasse oder gelegentlich ein Gläschen Cola pro Tag (laut meinem Gynäkologen war eine solche harmlos). Nachdem ich jedoch einmal eine gewisse Cola trank, auf der "koffeinhaltige Limonade" steht, war ich am Abend überrascht, dass wir unseren kleinen Jungen (viel später) nicht zur Ruhe gebracht haben.

Dann kamen wir zu dem Schluss, dass es die Cola gewesen sein könnte. Es enthielt nicht viel mehr Koffein als normales Koks. Für trächtige und säugende Frauen würde ich daher einen Anhaltspunkt dafür finden, dass viel mehr Koffein in der Dose ist.

In Cola-Getränken kann der Koffein-Gehalt sogar sehr verschieden sein. Doch die Etikettierung hat sich verbessert: Seit Ende 2014 müssen koffeinhaltige GetrÃ?nke - mehr als 150 mg pro l - mit einem Etikett versehen werden. Es heißt: "Erhöhter Koffein-Gehalt. Nicht empfehlenswert für Kleinkinder und Mütter, die schwanger sind oder stillen". Der Coffeingehalt in Klammer muss in mg pro 100 ml ausgedrückt werden.

Der Name, zum Beispiel "koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk", steht in der Regel auf der Kehrseite - und damit auch die Angabe und die Menge des Koffeingehalts. Koffeinempfindliche Menschen können daher das Warnschild leicht ausblenden. Von der Kennzeichnungspflicht ausgeschlossen sind auch alle GetrÃ?nke, die auf der Basis von Espressokaffee, Tees oder Tee-Extrakt hergestellt werden und bei denen die Auslobung mit dem Begriff "Kaffee" oder "Tee" versehen ist.

Der weitaus größte Teil der auf dem Handel erhältlichen Cola-Getränke enthält etwa 100 ml Koffein pro l. Sie dürfen daher nur den Vermerk aufweisen, dass sie Koffein beinhalten. Manche Colas beinhalten signifikant mehr Koffein, zum Beispiel 250 ml pro l. Diese müssen mit den obigen Angaben zum höheren Coffeingehalt unterlegt sein.

Der Koffeingehalt kann bis zu 320 mg pro l betragen. Zur besseren Beurteilung des Koffeingehalts von Softdrinks kann er mit dem des Kaffees verglichen werden: Ein Filterkaffee (150 ml) enthält zwischen 70 und 150 mg Koffein.

Auch interessant

Mehr zum Thema