Wie viel mg Koffein hat eine Tasse Kaffee

Wieviel mg Koffein hat eine Tasse Kaffee?

Beim Tee wurde auch die tatsächlich im Wasser gelöste Koffeinmenge bei der Zubereitung berücksichtigt. Die Koffeintoleranz liegt bereits bei einigen hundert Milligramm Koffein. Wenn Sie schlaff sind, sind Sie nach einer Tasse Kaffee sehr viel lebendiger. Eine große Portion Koffein pro Tag.

Wieviel Koffein ist in einer Tasse Kaffee?

Haben Sie sich schon einmal darüber gewundert, wie viel Koffein in einer Tasse Kaffee enthalten ist - und wie sich das auf den Organismus auswirken kann? Mit diesem Artikel möchten wir Sie über das Themengebiet "Koffeingehalt Kaffee" aufklären! Der Kaffee ist seit je her eines der populärsten Getränke in Deutschland und aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist er auch nicht mehr aus unserem Leben zu denken.

Die beiden Rebsorten Arabica und Robusta sind die am meisten konsumierten, die sich beide durch einen relativ großen Koffeinanteil kennzeichnen. Diese variiert von Rebsorte zu Rebsorte, beträgt aber zwischen 80 und 120 mg (bei einer Tasse Kaffee von 125 ml). Im Allgemeinen ist der Coffeingehalt von Kaffee daher nicht einfach zu bestimm.

So enthalten Robusta-Kaffeebohnen viel mehr Koffein als Arabica-Bohnen. Auch andere Einflussfaktoren sind für den realen Koffeingehalt ausschlaggebend. Zum Beispiel ist das Mischungsverhältnis von Kaffeemehl zu Trinkwasser wichtig. Ebenso wichtig ist, wie der Kaffee tatsächlich zerkleinert wurde und wie lange die Ziehzeit war.

Um den Coffeingehalt von normalem Kaffee besser mit anderen Kaffee-Spezialitäten wie Espresso oder Grüntee und Softdrinks vergleichen zu können, wird der Durchschnittswert von 80 mg Coffein pro 100 m³ Kaffee eingenommen. Unabhängig davon, ob Sie von 64 oder 96 mg Koffein pro 100 Milliliter ausgehen - der Anteil an Koffein ist viel größer als bei Energy Drinks wie z.B. Red Bull oder Cola.

Anders als Kaffee basiert dieses Getränk auf einer soliden Formel. Die Menge an Koffein kann somit exakt bestimmt werden. Den Softdrinks wird das Koffein beigemischt. In den gängigsten Cola-Sorten sind ca. 10 mg Koffein pro 100 Milliliter enthalten. Das Energiegetränk Red Bull beinhaltet 32 mg Koffein pro 100 Milliliter - dreimal so viel wie Cola.

Mit 30 bis 100 mg pro 100 Milliliter übersteigt der Kaffee diesen Grenzwert jedoch merklich. So ist ein sehr koffeinhaltiger Kaffee sechsmal so kräftig wie Cola. Wenn Sie Kaffee trinken, werden Sie das wissen: Wenn Sie sich zuvor schwach gefühlt haben, werden Sie nach einer Tasse Kaffee viel wacher sein.

Denn Koffein stimuliert das zentrale Nervensystem und steigert die Schrumpfkraft unseres Herzmuskels. Coffein hat in der Summe ein verhältnismäßig breites Wirkungsspektrum. Vor allem aber gilt es als Stimulans, d.h. als Stoff mit stimulierender Funktion. Nicht umsonst, denn unsere Seele spricht auf Koffein mit zunehmender Aufmerksamkeit an und auch die Anzeichen von Müdigkeit wirken wie weggeblasen.

Bei einer höheren Dosierung von Koffein werden die Durchblutung und das Atemzentrum angeregt. Diese Effekte sind vor allem dann spürbar, wenn Sie noch nicht an Kaffee gewohnt sind.

Mehr zum Thema