Wieviel mg Koffein hat ein Espresso

Wie viel mg Koffein enthält ein Espresso?

Wieviel Koffein wird noch vertragen? Allerdings wirkt sich ein moderater Konsum positiv aus. Das hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit untersucht. Ermittelt die durchschnittliche Menge an Koffein in einem Getränk. Je nach Koffeintoleranz kann dieser Effekt bereits bei einigen hundert Milligramm Koffein auftreten.

Die große Koffeinprobe: Der Koffeinanteil verschiedener Kaffeesorten

Kaffeegenuss ist aus dem täglichen Leben vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist Kaffeegenuss ein fester Bestandteil des täglichen Lebens. Das Koffein im Kaffeepulver regt die Durchblutung an und beeinflusst die Laune günstig. Es ist die nötige treibende Kraft, um die Ermüdung am Morgen loszuwerden, es verhilft uns zu kleinen Leistungseinbrüchen und wenn ein Besuch auf den anderen folgt, liefert ein rascher Espresso den nötigen Auftrieb.

Koffein ist das am weitesten verbreitete Stimulans der Erde. Im Durchschnitt konsumiert jeder Deutscher täglich 200 mg/Tag. Aber wie viel Koffein steckt in einer gewöhnlichen Kaffeetasse und ist entkoffeinierter Kaffe wirklich entkoffeiniert? Die Koffeingehalte einer Kaffeetasse können nicht flächendeckend festgelegt werden. Zum Beispiel enthält die häufig verwendete Arabica-Kaffeebohne weniger Koffein als die Robusta.

Wenn Sie also wirklich einen Koffein-Kick wollen, sind Robusta Kaffeebohnen die beste Wahl. Je mehr Zeit das Kaffeepulver mit dem Trinkwasser in Berührung bleibt, umso mehr Koffein kann ausgewaschen werden. Deshalb hat Mokka zum Beispiel einen höheren Koffeinanteil. Wer dagegen glaubt, dass der Espresso in puncto Koffein führend ist, ist auf dem falschen Weg.

Der Begriff "stark" im Espresso bezeichnet den Genuss und nicht den Kaffee. Im Espresso ist nur die Koffein-Konzentration erhöht. Man unterscheidet zwischen einem gewöhnlichen Espresso, auch Single Shoot (7g Espresso) oder einem doppelten Espresso ( "14g Espresso"), der eigentlich einen sehr großen Koffeinanteil hat.

Die folgende Übersicht zeigt die verschiedenen Kaffeedrinks und deren Koffeingehalt in mg/g. Übrigens: Nicht nur Kaffetrinker trinken Koffein. Auch wer auf das Lebenselexier verzichtet, konsumiert den aktiven Inhaltsstoff, wenn auch in kleineren Dosen. Koffein ist neben Koffein in vielen anderen Nahrungsmitteln und Getränke wie z. B. Schokolade, Tees, Mate, Cola und auch Schmerzmittel enthalten.

Zu Vergleichszwecken:

Coffein ist der wichtigste Wirkstoff des Kaffees. Arabica Kaffeebohnen haben einen Koffeingehalt zwischen 1% und 1,5%, Robusta Bohnen einen Koffeingehalt zwischen 2,5% und 4,5%. Als Gegenüberstellung: Eine Schale schwarzer Tee bis zu 50 mg Koffein. Koffein ist auch in Milchschokolade enthalten: in Milchschokolade ca. 15 mg/100 g, in Zartbitterschokolade ca. 90 mg/100 g.

Energiegetränke beinhalten ca. 80 mg Koffein pro Dos.

Auch interessant

Mehr zum Thema