Wirkung Kümmelöl

Effekt Kümmelöl

Wie das ätherische Öl von Anis und Fenchel soll Kümmelöl eine krampflösende und blähungshemmende Wirkung haben. Das Kümmelöl aus der Apotheke zum Einreiben oder Massieren wirkt schleimlösend bei akuter Bronchitis. Hellseherische Wirkung Hilft, mit Gefühlen umzugehen. Im Allgemeinen können Sie Schwarzkümmelöl auch bei Ausschlägen, Entzündungen und Ekzemen verwenden, da es entzündungshemmend wirkt. Pepperminzöl, Kümmelöl und Miglyol auf die gastrale und duodenale Beweglichkeit.

Arzneipflanzenkümmel in Kurzform

Kreuzkümmel ist ein verdauungs- und verdauungsfreundliches Heilkräuter. Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung und Verwendung von Kümmel, Kümmelöl und Kümmeltee. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier. Der Verdauungseffekt von Kümmel ist dem Menschen seit Tausenden von Jahren bekannt. Bereits 3000 v. Chr. sollen die Menschen KÃ?mmel kultiviert haben. Besonders Krautgerichte - seit der Antike oft ein weit verbreitetes armes Volk - werden durch das Kümmern viel besser verdaulich und verdaulich.

Seit vielen Jahrzehnten bekannt sind auch Kümmelgeister zur Förderung der Digestion. Aber nicht nur der Hunger wird angeregt und die verdauungsfördernde Wirkung erzielt. Die Kümmel ist wahrscheinlich eines der wirkungsvollsten Kräuterheilmittel gegen krampfartige Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Für schwangere und stillende Frauen ist der Einsatz von Kümmel nicht nur wegen seiner entspannenden und besänftigenden Wirkung eine Selbstverständlichkeit.

KÃ?mmeltee stimuliert auch die Milchproduktion. In vielen Tee- und Arzneizubereitungen wird Caraway mit seinen Angehörigen in Form von Reis und Fenchel zubereitet. Diese Arzneipflanzen wirken ergänzend und intensivierend. Das Kümmelöl in Kombination mit Minzöl wurde im August 2014 von der Stiftung Warmentest als für das Reizdarmsyndrom gut verträglich beschrieben. Zugleich wird jedoch darauf hingewiesen, dass weitere Ermittlungen notwendig sind, um die Wirkung nachzuweisen.

Getrocknete Kümmel ( "Kümmel") und ätherisches Kümmelöl werden als Arzneipflanzen eingesetzt. Deshalb werden Kümmeltees auch von Menschen, die gegen Doldenblütler allergisch sind, oft gut vertragen. Die ätherischen Öle und damit die pharmazeutischen Wirksubstanzen sind in den Kümmelfrüchten enthalten. Dabei sind es vor allem zwei Stoffe, die die typische Wirkung haben:

Karvon ist ein so genanntes monoterpene und bewirkt den typischen Kümmelgeruch. Aufgrund dieser Eigenschaft und des würzigen Geruchs wird Kümmelöl oft in Zahnpflegemitteln und gegen schlechten Atem eingesetzt. Die Wechselwirkung von Limonene und anderen Bestandteilen wie sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide), andere Monoterpene und Cumarine stimulieren die Drüsenaktivität im Magen-Darm-Trakt. Der Kümmel ist eine sehr gut tolerierte Arzneipflanze.

Kümmelöl sollte wie alle essentiellen öle nicht pur verwendet werden - weder intern noch extern. Bei Säuglingen und Kindern sollten besonders vorsichtig sein, da die leicht verdaulichen Inhaltsstoffe des Öles zu Kurzatmigkeit führen können. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass das essentielle Fett nicht vom Baby inhaliert wird.

Bei Asthmatikern sollten Sie sich vor der Einnahme von Kümmelöl an Ihren Hausarzt wenden. Die ätherischen öle können Asthmaanfälle verursachen. Kreuzkümmel gedeiht auf der Wiese und auf der Weide, am Straßenrand oder auf nahegelegenen Schienen. So ist es im Grunde genommen leicht, wilde Kümmelsamen zu ernten. Caraway ist eine Doldenblütlerpflanze und hat eine Vielzahl von Verwandten, die sich sehr ähnlich sehen.

Frisches Kümmelobst ist in vielen Drogerien, Naturkostläden oder Bio-Läden erhältlich. Die Rezeptur für den Frischkümmeltee ist einfach: 1 Teelöffel Kümmel in einem Mixer leicht toasten oder zerkleinern, damit das Aromaöl aus der Sorte herauskommt. 250 ml heißes Trinkwasser darüber gießen und 10 Min. stehen bleiben. Für eine Blähung oder Magen ist eine Teetasse oft genug, um die Symptome zu mildern.

Kümmel-Tee eignet sich auch gut für die Verdauungsprobleme von Kleinkindern. Das Kümmelöl kann in lauwarmem Salzwasser aufgelöst oder - bei starkem Geschmacksverlust - auf Zuckerbasis aufgenommen werden. Fügen Sie 3 bis 5 Tröpfchen Kümmelöl in ein kleines Wasserglas oder beträufeln Sie einen kleinen Löffel des Zuckers. Um die aufgeblasenen Bäuche einzureiben, 1 Milliliter reinem Kümmelöl mit 9 Milliliter Öl anrühren.

Auch interessant

Mehr zum Thema