Wirkung von Kieselerde

Einfluss von Kieselerde

Die Wirkung ist jedoch noch nicht wissenschaftlich belegt. Sportler können auch von der Wirkung der Kieselsäure profitieren. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Silica + Calcium zu stark oder zu schwach ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Neubau: Landrat hofft auf die Wirkung der Kieselerde-Langleitung, lange Diskussion. Kieselsäure wird in der Kosmetik verwendet, weil sie das Bindegewebe stärkt, den Juckreiz lindert und beruhigt und gleichzeitig gut verträglich ist.

Einsatz und Wirkung von Kieselerde " Health

Heute wird Kieselsäure oft als Wellnessprodukt verwendet. Außerdem soll das bindegewebige Gewebe strafft werden. Völlig unterbewertet wurde bisher der Einfluß der Azidose auf den Nacken. Azidose entsteht im bindegewebigen Bereich und macht unsere Muskulatur und unsere Gelenken schmerzhaft geschwächt. Weshalb sollten Kieselsteine irgendeinen Einfluß auf das Gewebe, die Haut und die Nägeln haben?

Es ist plausibel, wenn man sich vor Augen hält, dass unser Organismus Silikon beinhaltet, vor allem in den Bereichen des Knochens, des Bindegewebes, der Zähne und der Epidermis. Silicium ist ein Material, das der Organismus nicht selbst herstellt, und wir benötigen es, um unser bindegewebiges Gewebe zu festigen und unsere Gebeine zu kräftigen. Wir können Silikon durch eine Vielzahl von Lebensmitteln wie z. B. Biere, Gersten, Hafer, Karotten und Rüben konsumieren.

Aber was ist mit Silikon in Kieseln, nützt es uns oder nagt es? Nach einer Untersuchung der FDA (Food and Drug Administration) in den USA konsumieren 55 Prozent der US-Bürger ihren notwendigen Siliziumgehalt durch den Konsum von Alkohol wie z. B. Alkohol, Wasser, Kaffee u. a. 14% mit Getreideprodukten und 8% mit Gemüsen.

Vor allem Getreide und Haferflocken weisen einen hohen Siliziumgehalt auf. Silicium kommt auch in der Zwiebel, Kartoffel und Rote-Bete vor. Je dichter der "Originalzustand", umso effektiver ist er. Wir haben in unserem Organismus normalerweise 20 mg Silicium pro Kilo Gewicht. Wieviel kann unser Organismus aushalten?

Nach Expertenmeinung gibt es derzeit keine sinnvollen Untersuchungen darüber, wie viel Silicium der Mensch aushalten kann. Tatsache ist jedoch, dass das über die Ernährung aufgenommene Silicium noch nicht zu Schwierigkeiten geführt hat.

Beauty drinnen und draußen

Die Kieselerde wird aus der Schale der Diatomeen extrahiert. Dies ist der Hauptkomponente der Kieselerde und beinhaltet auch Silicium-Spuren. Die Verwendung dieser Spurenstoffe macht die Applikation heute sehr spannend. Silikon ist der bedeutendste Baustoff für Fingernägel, Haar und Gewebe. Mit dem Auftragen von Kieselerde gewinnt die Gesichtshaut ihr lebendiges Erscheinungsbild zurück.

Darüber hinaus kann Silica in Gelform eine entzündungshemmende Wirkung haben und auch bei einem eventuellen Auftreten von Sonne und Wind schnell helfen. Silica in kapselförmiger Ausführung aus Amazonien. de kaufen! von amazon! Silicium ist neben Wasserstoff das am zweithäufigsten vorkommende Material der Welt. Diese Spurenelemente sind in der Regel nicht in der freien Wildbahn zu finden.

Es ist an Luftsauerstoff gekoppelt und kommt daher in Kieselsäureform vor. So kann der Mensch kein Silicium selbst produzieren und ist auf eine externe Versorgung angewiesen. 2. Das geschieht im Wesentlichen durch Essen oder durch die Aufnahme zusätzlicher Präparate. Bei falscher Fütterung kann der benötigte Siliciumgehalt im Organismus jedoch stark reduziert werden.

Darüber hinaus begünstigen die Umwelttoxine, denen wir permanent ausgeliefert sind, diesen Einfluß. Übermäßiger Nikotinverbrauch oder der Konsum von Koffeingetränken kann ebenfalls nachteilig sein. Dieses Fehlen von Silikon führt z.B. zu brüchigen Nägeln, blasser Haut und stumpfem, stumpfem Haar. Hinzu kommen in der Regel Ermüdung und ein schwaches Immunsystem. Der Einsatz von Kieselsäure kann hier wahre Meisterwerke vollbringen.

Gerade in Stress-Situationen kann der Einsatz von Kieselerde helfen. Vor allem bei längerer Lebensdauer kann das Silikon im Gehäuse deutlich nachgeben. Das Einnehmen von Kieselerde kann auch bei Erkältungskrankheiten und Immunschwächen helfen und wird oft mit Erfolg eingesetzt. Hauptanwendungsgebiet ist die Aknebehandlung (siehe auch: Kieselerde gegen Pickel).

Doch Kieselsäure kann hier Abhilfe schaffen. Besonders für die hauteigene Anwendung hat die regelmässige Anwendung von Silikon eine sehr gute Wirkung. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass der Siliziumgehalt mit zunehmendem Lebensalter deutlich abfällt. Besonders zu empfehlen ist hier die regelmässige Verwendung von Kieselsäure. Darüber hinaus kann der alltägliche Konsum von Früchten, Gemüsen und Cerealien die Wirkung untermauern.

Silicium ist besonders verbreitet in Hülsenfrüchten, Hafern und Gersten. Sogar nicht-alkoholisches Lagerbier als gute Siliziumquelle kann die Aufnahme von Kieselsäure anregen. Kieselsäure kann dem Organismus in verschiedenen Varianten zugute kommen. Zur internen Verwendung kann es in Tablettenform, in Kapselform oder in Puderform eingenommen werden.

Der Puder kann sehr gut in Wässern gelöst und als Drink verzehrt werden. Kieselerde kann auch in der äußeren Applikation hilfreich sein. Die Kieselsäure wird als Gleitgel auf die betroffene Stelle aufgebracht und sorgt für eine rasche Erleichterung. Es kann aber auch extern in Pulverform verwendet werden.

Speziell für das Haar ist die äußere Applikation von Puder oder Gelee sehr populär. Dabei wird das Puder in eine viskose Substanz umgerührt. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit Ihrem Haar und lassen Sie die Kieselerde ca. 20 min arbeiten. Die Kieselerde kann durch sorgfältiges Abwaschen und Abtrocknen der Frisur in der Raumluft besonders gut ausgenutzt werden.

Test-Sieger der Redaktion: in Form von Kapseln abonnieren! Kieselsäure ist ein natürliches Produkt und kommt in nahezu jeder Körperzelle vor. Selbst eine zu große Dosierung ist nicht gesundheitsschädlich. Erst eine Überdosierung kann dem Organismus geschadet haben, wenn sie über einen längeren Zeitabschnitt erfolgt. Deshalb sollten die Dosierungshinweise unbedingt befolgt werden, um den Organismus nicht zu schädigen.

Erst so kann der aktive Inhaltsstoff seine Wirkung optimal entwickeln.

Auch interessant

Mehr zum Thema