Wirkung von Lebertran

Einwirkung von Lebertran

"Es ist jetzt bekannt, dass die Wirkung dieses Vitamins eine unglaubliche Anzahl von gesundheitlichen Vorteilen hat. Alte Hausmittel Lebertran kann als natürliches Vorbeugungsmittel gegen Pansenblähungen verwendet werden. tran-Therapie bei Hauttuberkulose (Lupus erymathosus) hat eine positive Wirkung, H. R. Getz' hat die Wirkung von Lebertran bei experimenteller Tuberkulose beschrieben.

Zn + Lebertran + Harnstoff: Wirkung

Nachfolgend werden die Anwendungsgebiete und die Wirkweise von Zn + Lebertran + Urea näher erläutert. Bitte beachten Sie auch die Angaben zu den Wirkstoffen für Psoriasis und Verkalkungsstörungen, Hautpflegeprodukte, zu denen die Wirkstoff-Kombination Zn + Lebertran + Urea zählt. Hierzu zählen unter anderem Verletzungen, (schuppige) Hautrötungen, kleinere Brandwunden, Brüche, Risse oder Hautwunden durch Winde.

Detailliertere Angaben zu den Anwendungen von Zn + Lebertran + Urea: siehe unten: Zinkbeschichtung fördert die Heilung von Wunden und die Wundversorgung. Es kontrahiert die Wundfläche und reduziert die Wundsekrete. Bei der Anwendung auf der Außenhaut dringen auch Zn-Ionen in den Organismus ein. Auch gegen gesundheitsschädliche Keime ist es leicht wirksam.

Extern aufgetragenes Lebertran mildert Schorf und Hautschüppchen. Wie weit die Vitamine A und B in die Oberhaut eindringen und ihre Wirkung entfalten, ist noch nicht erforscht. Harnsäure verbindet die äußere Hautschicht mit Feuchtigkeit und reduziert die Bildung neuer Schalen. In der Summe hat es mehrere Vorteile:

Hautverhornungen blättern besser ab, die Schale wird geschmeidiger und erhält mehr Wasser. Urea erhöht auch die Absorption und Wirkung von Zinkoxyd und Lebertran, die in Verbindung mit ihm zeitgleich auf die Oberhaut auftragen werden.

bewerkstelligen

Dorschleberöl ist ein Fischleberöl. Hauptsächlich enthalten sind die Vitamine A und D. Wegen seines Vitamingehalts wird es zur Rachitisprophylaxe bei heranwachsenden Säuglingen und generell zur Förderung der Knochenaugmentation eingesetzt. Es ist in keiner Weise beabsichtigt, ein Produkt zu werben oder die professionelle Empfehlung eines Arztes oder Apothekers zu verdrängen.

Studien zur Wirkung von Vitaminen auf die Wachstums-, Langlebigkeits- und Fruchtbarkeitsentwicklung

Die Wirkung einer Hauptnahrung aus Steudels Rattennahrung und Bierhefe und einem Gehalt an Osin, Lebertran und Vigantol auf die Fertilität (Anzahl der Jungtiere im Wurf), das Wachsen und die Lebensspanne der Jungtiere wird bei der Ratte erforscht. Während eine Hauptnahrung, die nur Vitamine B in Hefeform beinhaltet, die Fertilität nicht beeinflusst, reduziert der Einsatz von Osin, Lebertran oder Vigantol diese Fertilität.

Man vermutet, dass dies eine wirksame Wirkung von D-Vitamin ist, die umso klarer wird, je mehr die Frauen dieses Vitamins zu sich nehmen, bevor sie es wirft. Jugendliche, die nur Brustmilch und Grundnahrungsmittel beziehen, überleben umso kürzer, je kürzer die Zeit ist, bis die Mutter Grundnahrungsmittel erhält.

Die Zugabe von Osin zur Grundnahrung des weiblichen und des jugendlichen Geschlechts hat eine günstigere Wirkung auf die Lebenserwartung als die Zugabe von Lebertran oder Vigantol. Wenn die Frauen das Grundnahrungsmittel mit den Zusatzstoffen erst ab dem Tag der Geburt erhalten und die Jungtiere die gleichen Zusatzstoffe wie Mutter- und Hauptnahrungsmittel erhalten, wächst sie am schlimmsten in Vigantol und besser auf Ossi.

Das Lebertran im Gehörgang wird durch das Eidotter verstärkt.

Auch interessant

Mehr zum Thema