Wirkung von Schwarzkümmelöl

Die Wirkung des Schwarzkümmelöls

Immer wieder überrascht die vielseitige gesundheitsfördernde und heilende Wirkung von Schwarzkümmelöl Ärzte und Heilpraktiker. Das Öl als Heilpflanze mit gesundheitsfördernder Wirkung. Eine dieser beliebten Heilmittel ist Schwarzkümmelöl. Schwarzkümmelöl soll folgende Wirkungen haben: Der Effekt von Schwarzkümmelöl ist in vielen Studien belegt.

Das Schwarzkümmelöl und seine Wirkung auf den Körper

Das Schwarzkümmelöl mit seiner vielseitigen gesundheitsfördernden und heilenden Wirkung erstaunt Ärzte und Heiler immer wieder. Schwarzkümmelöl hat sich besonders im Gebrauch gegen allergische Reaktionen im weiteren Sinn durchgesetzt. Aber nicht nur das: Schwarzkümmelöl dient zur Prävention vieler Krankheiten und zur allgemeinen Kräftigung und Regulierung der Abwehrkräfte, aber auch als Heilmittel gegen eine ganze Palette von Beschwerden.

Schwarzkümmelöl ist daher sowohl als Haushaltsmittel als auch als Nahrungsergänzung sehr beliebt: Schwarzkümmelöl erhöht die Abwehrkräfte, insbesondere gegen Viren. Schwarzkümmelöl kann auch bei akuten und chronischen Symptomen eingesetzt werden: Schwarzkümmelöl wurde vor allem für seine Fähigkeit bekannt, in vielen Bereichen allergische Reaktionen zu mildern oder gar auszulöschen. Durch Schwarzkümmelöl erhalten die Betroffenen oft viel Lebensfreude zurück.

Die antiallergische Wirkung des Schwarzkümmelöles wurde von einem Münchener Immunkundler, Dr. med. J. Schleicher, aufgedeckt. Bei Pferden als Bewegungstieren mit ihrer hochsensiblen Lunge sind solche Krankheiten nicht nur schmerzhaft, sondern oft auch lebensbedrohend. Der ägyptische Veterinär probierte es nun mit einem uralten "Hausmittel", dem Schwarzkümmel, das seit Jahrhunderten aus seiner Heimatregion bekannt und bewährt ist.

Seit 2005 erscheint das von Dr. Michael H. G. Schleicher herausgegebene Werk "Natürlich heilen mit Schwarzkümmel" in mehreren Sprachversionen und gibt viele Hinweise und Hinweise zu Schwarzkümmelöl und seiner Verwendung. Schwarzkümmelöl hat in der Veterinärmedizin schon lange seinen festen Platz eingenommen. Biobauern und Hobbytierbesitzer verwenden es zum Beispiel extern gegen Euterinfektionen, aber auch gegen Parasitenbefall: Im Unterschied zu den Teebaumölen ist Schwarzkümmelöl nicht toxisch und wird von allen Tierarten gut vertragen.

Neueste ärztliche Studien verlängern die Anwendungsmöglichkeiten von Schwarzkümmelöl noch. Dies bestätigte den vielseitigen therapeutischen Einsatz von Schwarzkümmelöl. Es wurde unter anderem festgestellt, dass ein aktiver Bestandteil des Schwarzkümmelöles, Thymochinon, die Entwicklung und das Wachsen von Tumorzellen inhibieren kann. Schwarzkümmelöl setzt sich im Kern aus mehreren ungesättigte Säuren und mehreren essentiellen ölen zusammen.

Manche Forscher schreiben die oft erstaunliche und anhaltende Wirkung gegen Allergie einem anderen Wirkstoff zu, der die Freisetzung von Histamin, dem Botschafter, der die allergischen Reaktionen im Organismus hervorruft, spezifisch unterdrückt. Andere Bestandteile wie z. B. Vitalstoffe, Proteine, Enzyme, essenzielle Fettsäuren und Mineralstoffe haben eine regulierende Wirkung auf viele Stoffwechselprozesse im Organismus.

Zweifler zweifeln an dem breiten Spektrum der Wirkung von Schwarzkümmelöl. Das Schwarzkümmelöl ist allgemein gut verträglich und wird sowohl als Nahrungsergänzungsmittel als auch als Haushaltsmittel empfohlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema