Wo Bekommt man Schüssler Salze

Bezugsquellen Schüssler Salze

SIE WERDEN FIT, WENN SIE SPORT TREIBEN, WAS SIE MEHR WOLLEN. Die Heilpraktiker sind der Meinung, dass Schüßlersalze praktisch nebenwirkungsfrei sind und nicht überdosiert werden können. Das Problem ist auch bei Pflanzen bekannt. Dies ist ein gewisser Mangel in der Zelle, der durch Schüßler-Salze behoben werden kann. Es ist besser, in sensiblen Zeiten wie der Schwangerschaft und bei Säuglingen auf Medikamente zu verzichten.

Landschafts-Apotheke Mag. Sinsler 3580 Horne

Die Behebung von chronischen Mangelsymptomen kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Im Falle langjähriger Erkrankungen kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die Salze reagieren. Bei der Behandlung mit Schüsslersalzen ist es möglich, dass für die gleiche Krankheit unterschiedliche Salze eingenommen werden. Auch wenn die Krankheitssymptome ähnlich sind, können die Krankheitsursachen unterschiedlich sein.

Im Falle längerer oder schwerer fieberhafter Gesundheitsprobleme, schwerer organischer Erkrankungen oder Infektionskrankheiten sollte ein Doktor konsultiert werden.

Schüßlersalze - Hilfe zur Selbstheilung">Schüßlersalze geben starke Selbstheilungsimpulse

Mineralien sind für unseren Organismus lebensnotwendig, weil sie der Erhaltung von Lebensprozessen dienlich sind. Dr. Wilhelms- Heinrich Schäßler hat das schon vor vielen Jahren erkannt und auch festgestellt, dass viele Erkrankungen mit mineralischen Störungen verbunden sind. Zur Eliminierung dieser muss das Mineralstoffgleichgewicht im Organismus mit einer speziellen Versorgung mit Mineralstoffen wiederhergestellt werden - die Schüßler-Salze waren da.

Schüßlersalze - Ein Zaubermittel? Mit der systematischen Versorgung mit Mineralstoffen können viele Krankheiten (die auf eine Beeinträchtigung des Mineralhaushaltes zurückgehen ) gemildert werden. Gegenüber groben Mineralien haben sich die homöopathischen Mineralien als wesentlich wirksamer erweisen. Auf der anderen Seite löst sie Heilungsreaktionen im Organismus aus, was die Schüßler-Therapie von allen anderen Therapien mit Mineralsalz abhebt.

Schüßlersalze können so kräftige Anregungen zur Selbsthilfe geben und dem Menschen auf sanfte und sanfte Weise zu Hilfe zur Selbsthilfe verhelfen. Schüßlersalze - Ein Zaubermittel? Je nach Symptomen und Beschaffenheit werden Schüßlersalze so eingesetzt, dass sie den Stoffwechsel im menschlichen Gehirn bremsen oder anregen. Außerdem unterstützen sie den menschlichen Verzehr von Salzen, die über die Ernährung aufgenommen werden.

Natürlich sind die Salze kein Heilmittel, das über Nacht schwerwiegende Erkrankungen heilt, aber die Wirksamkeit wurde auf viele Symptome getestet. Alternativmediziner sind der Ansicht, dass Schüßlersalze nahezu frei von Nebenwirkungen sind und nicht überdosiert werden können. Dabei bewies er, dass der Mensch aus einer Zelle besteht, was zu einem neuen Denken in der Heilkunde und damit zu einem völlig neuen Verständnis von Gesundheit und Genesung geführt hat.

Etwas später entdeckte er die lebenswichtige Bedeutung der Mineralien als Basis für unseren gesamten Tierkreis. Welche Erkrankungen mit Mineralerkrankungen verbunden sind, hat er herausgefunden und der oldenburgische Mediziner und Homöopathen Dr. med. Wilhelms H. Schüßler (1821-1898) hat diese Befunde sehr genau verfolgt. Besonders interessiert ihn die Behauptung, dass die Zellen die essentielle Instanz im menschlichen Leben sind und dass ihre Funktionsstörung zu Erkrankungen führen kann.

Er forscht selbstständig und konzentriert sich auf Mineralien und Spurengase. Es ist ihm gelungen, festzustellen, welche Mineralien vor allem in den Organsystemen zu finden sind, welche Funktionen sie haben und welche Symptome mit mineralischen Störungen verbunden sind. Die verarbeiteten Mineralien sollten Störungen normalisieren, aber das allein reichte ihm nicht.

Er hat eine Technik entwickelt, mit der er die Mineralien so aufbereitet, dass sie den Zellen des Körpers zugänglich werden. Er hatte immer einen einzigen Gedanke im Kopf: "Wenn die chemische Prozesse im Mineralhaushalt einer Blase stören, kann eine kleine Menge und eine spezielle Versorgung mit Mineralien das natürliche Gleichgewicht wiederherstellen und die funktionellen Störungen ausgleichen.

"Dr. Wilhelms heilkräftige Mineralien entdeckt, die er als funktionelle Substanzen bezeichnet. So hat er sie genannt, weil diese Mineralien in unserem Organismus wichtige Aufgaben übernehmen und eine große Anzahl von funktionellen Störungen (oder Störungen wie Infektionen, Verkrampfungen oder Hautirritationen) ausmerzen.

Auf diese Weise begründete er sein Therapiegebiet, die sogenannte biochemische Forschung (griechisch für: bios - life and chemistry - science of the elements). Der Grundsatz von Dr. Schäßler lautete: "Jeder Biochemiker muss so weit gedünnt werden, dass die Funktionen der gesunden Zelle nicht beeinträchtigt werden, sondern bestehende funktionelle Störungen ausgleichen.

"Deshalb wendet er das von Herrn Dr. med. Samuel Hühnemann erarbeitete Potenzierungsprinzip an. Um die Salze ihre Wirksamkeit im Schüßlerschen Sinn voll zur Geltung zu bringen, müssen Schüßlersalze damals wie heute homogenisiert werden. Bereits zwischen 1828-1835 entwickelt er das Potenzierungsprinzip Die homöopathische Potentialisierung ist ein spezielles Verdünnungsverfahren.

Beim Schüßlersalz erfolgt dies in Zehnerstufen. Bei der ersten Stufe der Verdünnung von Schüßlersalzen wird ein Teil des Mineralsalzes mit neun Anteilen Laktose vermischt. Schüßlersalze beinhalten daher nur geringste Anteile der Vorprodukte. Nicht umsonst, denn der ausgeklügelte Potenzierungsvorgang ist notwendig, um die Mineralien für die menschliche Zelle abzubauen und Regelungsmechanismen zu initiieren.

Verfügbare Stärken - T3, T6, T12Heute, je nach Bedarf, sind Schüßler-Salze in den Stärken T3, T6 und T12 in Apotheken erhältlich. Brauchen Sie Unterstützung bei Schüssler Salze / Biotechnologie?

Mehr zum Thema