Wo Findet man Mineralien

Mineralien finden

Ende Januar findet in Tucson/Arizona immer die größte Börse der Welt statt. Die Mineralien werden daher gelegentlich zu sehr günstigen Preisen gewonnen. Da findet man Informationen zu allen möglichen Themen rund um Mineralien. Hier findet er zum Beispiel Cakoxen, ein eher seltenes Mineral. Sie können auch den Wert von Mineralien und Fossilien herausfinden!

Minerale - Salzburgwiki

Salzburgs Mineralienschatz ist besonders groß, aber nur wenige Spezies - wie z. B. Steinkristall, Emerald oder Peridot - sind bekannt. Mineralien sind in allen Distrikten des Bundeslandes zu finden. In den Bergregionen findet sich jedoch eine spezielle Ansammlung von schönen Mineralien, unter denen der Pinzgau mit dem Hohe Tauern und dem Fenster der Tauber die mineralreichste ist.

Hervorzuheben sind auch die von mehreren Standorten her bekannt gewordenen radioaktiven Mineralien. Minerale sind nicht nur für Wissenschaftler und Liebhaber von Interesse, sie haben in den vergangenen Jahren auch im Esoterikbereich zunehmend an Gewicht gewonnen. Gemeinsam mit den Zürcher Bergen und einem Teil der Zürcher Dolomiten bilden sie ein geographisches Zeitfenster.

Die beeindruckende Erdgeschichte hat eine enorme Artenvielfalt an Gesteinsformationen, Erze und Mineralien hervorgebracht. Schon in prähistorischer Zeit kann davon ausgegangen werden, dass bei ihren Expeditionen Mineralien von Jägern und Züchtern entdeckt wurden. Mineralienfunde werden erst seit dem achtzehnten Jh. in schriftlicher Form und von Kunstsammlern seit dem neunzehnten Jh. gemeldet.

Die Mineraliensammlung ist für einen Teil der lokalen Bevölkerungen zu einer wichtigen Einkommensquelle geworden. Über 200 Mineralien sind in diesem Bereich zu sehen. Die meisten von ihnen befinden sich in Rissen und Höhlen in den Alpen, teilweise in Gesteinen verwachsen oder an Erzmineralisierungen angebunden. Während der Ausgrabungsarbeiten auf dem Kärntner Magdalensberg, einem wichtigen ehemaligen Handelsplatz in der Römerprovinz Norwegen, wurden eine Reihe von Gesteinskristallen entdeckt, die - wie man an den Begleitmineralen erkennen kann - im Bereich des Gasteinertals Ankogel und der Hohe Sonnblicke entstanden sein müssen.

In einigen Tauerntälern haben sich besonders hervorragende Mineralien gebildet: das Untersulzbach-Tal, die weltbesten Epidot-Proben, das Felberttal ist voll von schönen Silhouetten, der Schmaragd kommt im Habachtal vor, im Gasteiner ertal findet man wunderschöne Fluorit-Proben und in den raurischen Bergkristallen hervorragende Exemplare. Einen besonders schönen Schritt findet man im Naturkundemuseum in der Stadt.

Die Mineraliensammlung sollte in der Kernregion vollständig untersagt werden. Bisher wurde eine große Vielfalt an Mineralien bewiesen. Etwa 80 Arten von Mineralien können nachweisbar sein. Im Bergwerksmuseum und in der Galerie für Ausstellung findet sich eine spannende Ausstellung in der Stadt. Abbaugebiet Felbertal: Das Scheelitvorkommen enthält auch einige Mineralien wie z.B. Scheelit-Kristalle, Aquamarine, Smaragde, Kalzite, Perikline und vieles mehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema