Wo ist mehr Koffein drin Kaffee oder Espresso

Mehr Koffein im Kaffee oder Espresso

Espresso enthält mehr Koffein als Filterkaffee. in mg - Kaffee, Cola, Tee. Und wo ist mehr Koffein drin? Dies sind die Unterschiede zwischen Kaffee und Espresso. Säurebildner, Farbstoffe, künstliche Aromen und Koffein im Energy-Drink gelöst.

Der Espresso und der Kaffee im Gegensatz - wo sind die....

Damit Sie nach dem köstlichen Mahl nicht gleich ins Lunchloch sinken, können Sie danach eine gute Portion Kaffee oder Espresso trinken. Ist das, was Sie wählen, nur eine Frage des Geschmacks oder sollten Sie lieber auf das eine und auf das andere aus energetischen Gesichtspunkten wetten? Kalorienbomben Kaffee? Wenn Sie gerade ein köstliches Mittagsessen hatten, möchten Sie vermutlich keine zusätzlichen Mengen an Energie mit Ihrem Kaffee zu sich nehmen. 2.

Espresso ist eine gute Alternative zu Kaffee? Tatsache ist, dass sich die beiden Koffein-Getränke nur unwesentlich in Bezug auf die Menge an Vitaminen und Mineralstoffen voneinander abheben. Ein Espresso hat etwa 1 kg, während eine Kaffeetasse etwa 2 kg beinhaltet, obwohl diese Information immer noch von verschiedenen Kriterien wie der Auswahl der Bohne und der Vorbereitung abhängt.

Einer der Gründe für den Unterschied in der Größe ist natürlich die Tatsache, dass der Espresso normalerweise in einer Tasse von etwa 25 Millilitern zubereitet wird. Wie dem auch sei, beide Drinks sind keine Kalorienbombe. Nur wenn der Kaffee mit Zusatzstoffen wie z. B. Kaffee, Käse oder Kaffee veredelt wird, kommen weitere Vitamine ins Spiel. 2.

Der Espresso mit einem Zuckergehalt von bis zu 20 kg und Sie können Ihren Kaffee mit fettreduzierter statt mit fettreduzierter Vollmilch oder sogar mit Kaffeerahm genießen. Das ist auch der Anlass, warum andere Kaffee enthaltende Drinks wie Cappuccino oder Latte Macchiato mit 65 bzw. 140 kg bereits viel mehr kalorienfrei sind als die klassischen Espresso und Kaffee.

Stimulierender Espresso? Es wird oft gesagt, dass Kaffee nicht nur mehr Energie als Espresso enthalte, sondern auch mehr Koffein. Weil dann ein Kaffee mit 80 bis 120 mg mehr Koffein hat als ein Espresso mit etwa 25 bis 30 mg. Wenn man sich jedoch die Koffein-Getränke in der gleichen Größenordnung ansieht, kann man sehen, dass ein Espresso wesentlich mehr Energie hat.

In 100 g konvertiert entsprechen die Mengen etwa 110 mg Koffein. Bei 100 g erreicht der Kaffee jedoch nur 80 mg/g. Der Espresso ist daher die beste Lösung, wenn Sie nach einer Mahlzeit nicht in eine Mittagspause geraten wollen. Espresso ist auch der Gewinner im Gegensatz zu anderen Alkoholikern, denn ein Energy-Drink zum Beispiel beinhaltet nur etwa 30 mg Koffein pro 100 g und Cola nur zwischen 10 und 25 mg.

Aber nicht nur aus diesem Grund, sondern auch wegen des erhöhten Zuckergehaltes und der daraus resultierenden Kalorienzunahme ist es im Zweifel besser, einen Espresso oder eine Kaffeetasse zu trinken, um sich nicht zu erholen. Doch nicht nur für die berufstätige Zielgruppe, die in der Pause nach einer Möglichkeit Ausschau hält, ihre Batterien wieder aufzuladen, ist ein genauer Einblick in den Coffeingehalt von Espresso und Co. interessant.

Viele gesundheitsbewußte Menschen beschäftigen sich inzwischen auch mit Kaffee und stellen sich zunehmend die Frage, wie gut es ist, dieses heiße Getränk zu genießen. Wenn Sie Koffein vermeiden wollen, aber nicht auf den Eigengeschmack verzichten wollen, gibt es in der Regel nur eine Alternative: entkoffeinierten Kaffee.

Auch interessant

Mehr zum Thema