Wofür steht das Ginkgoblatt

Was bedeutet das Ginkgo-Blatt?

Das Ginkgo-Blatt, was bedeutet das? Wozu dient das Sybol des Ginkgo-Blattes? Ginkgo war schon immer ein Symbol der Hoffnung und Freundschaft. Ginkgo biloba war schon vor Goethe ein begehrtes Motiv in der bildenden Kunst. Der Ginkgo ist eine alte Baumart, die ihren Ursprung in China hat.

Synymbolic bedeutet Ginkgo-Blatt

Eine Bäumchen schlägt die Zeit! "Bäume sind Dichtungen, die die Welt in den Sternenhimmel schreibt." - Der Kahlil Gibran - Mythos vom Ginkgobaum - jemand hat es kürzlich auf den Punkt gebracht und mehr als klar gemacht, was für ein unglaublicher, natürliches und botanischer - es ist immer noch der Guinkgobaum, da die ursprüngliche Form dieses Bäumchens schon 300 Millionen Jahre her ist.

Schon seit der Zeit der klassischen Antike haben sich viele, sehr wichtige Persönlichkeiten mit dem hervorragenden Fähigkeiten dieses lebende Fossil beschäftigt. Der Ginkgobaum ist besonders widerstandsfähig gegen Krankheiten, Insektenplagen, Pilze, Feuer, Luftverschmutzung und sogar radioaktive Strahlung (Hoffnungssymbol Ginkgo). Ginkgos ist eine der populärsten Alleen der Welt, da sie gegen alle möglichen Umweltverschmutzungen beständig ist. Besonders in Bäume können wir von einem Ginkgokult, einer fast mystischen Anbetung dieses Baums, reden. Auch in Europa wird das Interesse immer größer, sei es bei der Auseinandersetzung und Anwendung in der Musik, in der Medizin, in der Kunst, auf dem Literatur- oder als Symbole und individuelle Hinweise auf den Ausdruck der Liebe, der Gemeinschaft Verständnisses und der gegenseitigen Liebe.

Der Ginkgobaum war in der freien Wildbahn vermutlich ausgerottet überall - überall? Im abgelegenen Bergtälern in der chinesischen chinesischen Region Tian Mu Shan Reserve, in einem Bereich, in dem seit 1500 Jahren Menschenleben zu entdecken sind, hat der Wald in der freien Wildbahn überlebt. Es gibt noch etwa 200 - 250 alte Ginkgobäume am Flussufer, sowie auf der Berghängen dieses beeindruckenden Valleys.

Die anderen Ginkgos Bäume wurden von Menschen angepflanzt. Die männliche hat eine schmale säulenartige-Baumform und ist etwas männliche Das Weibchen hat eine andere Spitze und eine breitere Ausprägung. Die Bäume können sehr altern - 1000 Jahre oder älter. Der älteste Ginkgo-Baum ungefähr ist in China 4000 Jahre alt.

Näheres zu diesem Themenkomplex finden Sie im Ginkgo-Museum in Weimar - eine Fahrt für alle Sinne in der Weimarer Innenstadt.

Mehr zum Thema