Wundsalbe mit Lebertran

Salbe mit Lebertran

Der Vitamin-A-Gehalt im Lebertran wirkt sich positiv auf Hautverletzungen aus: Das Produkt Google Anfragen zu TORMENTILLA COMP ist derzeit sehr gefragt. Die Pankrederma Wundsalbe (Stockhausen) enthält Pankreasferment in Lebertran-Lanolin-ZnO-Paste; sie wird bei Ulcus cruris und Verbrennungen empfohlen. Außerdem verbessert Dorschleberöl* die Konsistenz der Zinksalbe für Babys. Desitinsalbe und Heilsalbe mit Dorschleberöl Zinkoxid, Salbe, arzneimittel gmbh, lebertransalben.

schleunigung der Wundheilung den Rekonvaleszenten Lebertran verschrieben.

Lebertran Zinksalbe für schlecht verheilende Hautwunden

Haben Sie Ihr Kennwort nicht mehr? Sie können hier ein anderes Kennwort festlegen. Du erhältst eine E-Mail mit einem neuen Kennwort. Falls Sie in den kommenden paar Monaten KEINE E-Mail mit Ihren Zugriffsdaten bekommen, prüfen Sie dies bitte: Sie haben sich bereits in unserem Geschäft angemeldet? Falls nicht, tun Sie dies während des Bestellvorgangs.

Anschließend können Sie selbst ein Kennwort einrichten. Nach der Registrierung können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Kennwort anmelden. Falls Sie sich bei uns bereits angemeldet haben, prüfen Sie bei der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse, ob Sie sich möglicherweise geirrt haben.

Wirkung von Zinkoxid/Leberölsalbe zur Heilung von Wunden - Journal-Club

In der Human- und Tiermedizin werden häufig Zinksalben und Lebertran als Wirkstoffe zur Unterstützung der Heilung von Wunden verwendet, ohne dass ihre Wirkung in kontrollierten klinischen Untersuchungen nachgewiesen werden kann. Bei der Anwendung von Medikamenten ist jedoch zu beachten, dass eine "normale" und störungsfreie Heilung der Wunde durch Arzneimittel nicht durchführbar ist.

So hat eine Untersuchung von 1992 gezeigt, dass unterschiedliche Stoffe zur Unterstützung der Heilung von Wunden eine proliferationshemmende Wirkung auf die für die Heilung von Wunden wichtigen Myome haben. Eine besondere Stellung nehmen dabei die auf Zinkoxyd und Lebertran basierenden Präparate ein: Obwohl ihre Wirkung nie ganz nachgewiesen wurde, gibt es Anzeichen für eine Wundheilungsförderung einzelner Komponenten, wodurch die veröffentlichten Angaben zu Zinkoxyd diskret sind.

Zur Untersuchung der hypothetischen fördernden Auswirkung einer Zinkoxid/Leberölsalbe auf die epidermische Vermehrung wurde in einer Versuchsstudie an der Maus die handelsübliche Zinkoxid/Leberölsalbe Zincojecol mit Salbenrezepturen ohne oder nur mit einem der beiden Wirkstoffe (Zinkoxid/Leberöl) untersucht. Bei einer mechanischen Reizung der Rutenhaut wurden die Wundsalben aufgetragen und die Hautproliferation beurteilt.

Bei allen geprüften Rezepturen zeigte sich eine proliferationsfördernde Epidermis. Zinkoxid und Lebertran erwiesen sich als besser als die anderen. In den Tierversuchen konnte eine durch erneute Behandlung mit Dexamethason verzögerte Heilung der Wunde nachgewiesen werden, wodurch sich jedoch erneut die Verbindung von Zinkoxid und Lebertran als besser erweist.

Mehr zum Thema