Wurst Polnische

Würstchenpolitur

Rohe polnische, sächsische, bäuerliche, herzhafte Rohwurst. Der Klassiker der polnischen Wurst besteht aus Rindfleisch, Schweinefleisch und Speck. Krakowska (polnisch: Krakowska) ist die direkte oder Verkürzung verschiedener Wurstsorten in Mitteleuropa. Die Rezeptur dieser polnischen Weißwurst finden Sie auf Allrecipes Germany: http://de.allrecipes.

Doch die polnische Küche hat noch mehr zu bieten.

Wurstwaren

Gefertigt aus fein gehacktem Fleisch mit Speckstücken. Man würzt sie mit Paprika, Speisesalz und Bärlauch über kaltem Räucherwerk und brennt sie anschließend in heißem Brand. Er besteht aus fein gehacktem Fleisch und Speckstücken. Jagdwurst - die berühmte polnische Würstchenspezialität. Zwei- bis dreifach geräuchert und kalt geräuchert auf Wachholder.

Seit jeher hat die Firma Glühwein gute Würste gemacht, aber dem damaligen Trend folgend haben wir sie viel schlanker gemacht als das erste. Diese Ur-Nuss wird aus starkem Fleisch mit Bärlauch zubereitet. Eine zarte Wurst, mit mittelgrobem Fleisch und Bärlauch. Mit Meerrettichsenf oder gegrilltem Senkel.

Sehr viel frischer Bärlauch, feiner Majoran und mittelgrober Schwarzpfeffer, aber wenig salzig! Krakau Knacki - Gewöhnlich. Aus gezüchtetem Fleisch. Sehr gut vermischt, stark gewürzt mit frischen Knoblauchsorten und natürlichen Gewürzen. Krakau-Stil mit mittelgrober Einlage. Ein wenig Bärlauch, ein Hauch von schwarzen Paprika und kräftiger Buche Rauch geben diesem noblen Erzeugnis eine ganz spezielle Ausstrahlung.

Servierempfehlung: Warm mit Salat. In eine schlanke Schnur gepackt, bietet dieses Erzeugnis einen großen Genusswert. Es wird auf mehrere im Kochtopf erwärmt, mit zwei oder drei Häppchen verzehrt und dann wird die folgende warme Wurst aus dem Kochtopf geangelt. Knusprige Kochwurst, kräftiger und in den Darm eines Schweins eingelegt, ist eine populäre Ergänzung zu Eintopfgerichten, aber auch allein kühl oder warm mit geröstetem Saft.

Gekochte polnische Weißwürste - Polenische Wurstwaren. Gekochte polnische Weißwürste - Polenische Wurstwaren. Mit Honig-Senf aus dem Kochtopf; aber in der Bratpfanne in feinster Butterschmalz bei schwacher Wärme zubereitet. Weisswurst ungebraut - Polen hat nie gepökelt. Mit Honig-Senf aus dem Kochtopf; aber in der Bratpfanne in feinster Butterschmalz bei schwacher Wärme zubereitet.

Vorwiegend aus dem Bereich der östlichen Oder/Neiße-Grenze stammt die weiße Würstchen. Die Wurst wird traditionsgemäß nur in der Weihnachtszeit hergestellt und dann an Weihnachten und Silvester mit einem typischen Schlesien-Dip (Schlesische Lebkuchensauce) gegessen. Bei der Wurst selbst handelt es sich hauptsächlich um Kalbs- und Schweinsspeck, der unter Zugabe von Speiseeis gehackt und mit Zitrone veredelt wird.

Die Wurst wird ganz allmählich in Butterschmalz anbraten. Rohpolnisch - Polnische Republik Polen. Kaltgeräucherte Wurst in naturbelassenem Darm, aus Schweinen, gewürzt mit Bärlauch und Majoran. Für die Zubereitung der Wurstwaren. Gefertigt aus mittelgrob geschnittenem Fleisch, in einer Naturschnur mit Biss. Knoblauchfrei, aber mit den besten natürlichen Gewürzen zubereitet, passt er am besten zu rohem oder gekochtem Fleisch. ý Minifrankfurter - Frankfurtkiini.

Gefertigt aus mittelgrob geschnittenem Fleisch, in einer Naturschnur mit Biss. Kein Bärlauch, aber mit den besten natürlichen Gewürzen zubereitet, passt er am besten zu rohem oder gekochtem Fleisch. Zarte Wurst in Seelachs - Crupniok delicatesowy, ist nur in der Sommersaison "Mai-September" verfügbar. GRUPENWURST - KRUPPNIOK grupenwurst - kruppniok wird in einem Topf mit Zwiebel gebacken, geröstet oder in Streifen gebacken.

Grünzwurst - Caszanka wird als Wurst und als Scheibe Brot gekocht oder in Stücke geteilt und in einer Zwiebelpfanne anbraten. Es ist auch populär, die Brotwurst in einer Bratpfanne zu bräunen.

Mehr zum Thema